Petra Geiser

Blutzoll

Die vom 4. April 2021 bis 30. Mai 2021 geplante Ausstellung wird auf November/Dezember ’21 verschoben.

Herzstück der Ausstellung ist das Bild der heiligen Corona. 
„Die Malerin spielt in ihren Tafelbildern mit gegenständlichen und figürlichen Bildbausteinen, arrangiert sie in surrealen Konstellationen und hat Spaß an der Konfrontation… Kontrovers wie die Gegenstandsebene ist auch die Darstellungsweise. Geiser kombiniert gerne disparate Techniken und stilistische Kontraste: lockere Pinselführung, flächige Farbaufträge, Detailgenauigkeit, aber auch skizzenhafte zeichnerische Andeutungen, Collagen, Comics, Typografie. Diese Fülle gestalterischer Modi erzeugt Abstraktion und betont die Freiheit der Bildfindung und Bildumsetzung.“
(Schneider- Mombaur, Rheinische Post, 26.10.2019)

petrageiser.com