So. 01.08.2021, 09:30 Uhr

Sonntag, den 1. August um 9:30 Uhr. Treffpunkt am KUKUK Parkplatz

“Branderhof meets KUKUK – 2” – Urban Sketching

Zeichentreff an der “Grenzkunstroute021 -fragil” mit Marianne Gillessen

Wir genießen die frühen, einsamen Stunden im Wald und zeichnen das Kunstwerk Nummer 15: “Falling Houses” von Manuel Alves Pereira. Das fordert unsere Sehgewohnheiten heraus

Danach gehen wir die 3 km Route zu Ende und kommen gegen 11 Uhr rechtzeitig zum Öffnen des Cafes wieder beim KUKUK an.

Anmeldung & Kontakt: urbansketching@gutbranderhof.de oder m.lang@kukukandergrenze.eu


So. 01.08.2021, 15:00 Uhr

wohnzimmerkonzert

Wohnzimmerkonzert am KuKuK

Um das KuKuK Programm auch zu Corona-Zeiten abwechslungsreich zu halten, haben wir uns ein besonderes Konzert überlegt: Am Sonntag schaffen wir eine heimische Atmosphäre an der Waldbühne!
Dazu bauen wir das Wohnzimmer eines unserer Veranstalter rund um die Waldbühne auf. Auf der Bühne werden über den Tag verteilt verschiedene Künstler*innen auftreten und uns mit Musik unterhalten. Der nachhaltige Caféwagen „In Go Café“ versorgt währenddessen, neben dem normal geöffneten Café, alle Besucher mit Kaffee.

Folgende acts sind geplant:

Progetto Cotto / Nora Linde / Tonii / Playground / Tempting Waters

Eintritt: auf Spendenbasis

Die zum Zeitpunkt und Ort geltenden Regeln werden an die Coronaschutzverordnung angepasst. Eine Anmeldung vorab ist bisher nicht notwendig.


Fr. 06.08.2021, 20:00 Uhr

Jean-Christoph Renault

Konzert

Jean-Christoph Renault: Ears have no eyelids

Fr. 06.08.2021, 20:00 Uhr

Die Musik des aus Liège stammenden Pianisten Jean-Christophe Renault ist wie die Landschaft der belgischen Ardennen, die das Pendant zur Eifel bilden: mystisch, rätselhaft, bezaubernd … wie der Name des Dorfes, in der Nähe von Spa, in dem der Künstler lebt und schafft: „Mont des Brumes“ (Nebelberg). Mit Ears have no eyelids lässt er seine Zuhörer:innen in zwölf wunderschönen Kompositionen in Momente der Stille, aber auch des Aufgewühltseins eintauchen.

Man vergleicht ihn gerne mit Keith Jarrett und tatsächlich finden sich Gemeinsamkeiten: die nostalgische Melancholie der Melodien, die vom Jazz geprägte harmonische Umsetzung, die Verbundenheit zur klassischen Musik, nicht zuletzt mit Johann Sebastian Bach. Aber Jean-Christophe Renault versteht es, seine eigenen sehr persönlichen Klangwelten zu schaffen, geprägt von der Stille und Abgeschiedenheit der Natur, die ihn in seinem Zuhause in den Ardennen umgibt. Er ist in Belgien und insbesondere in der uns benachbarten Provinz Lüttich bekannt und tritt regelmäßig bei Festivals auf.

KuKuK freut sich diesen außerordentlichen Künstler zum zweiten Mal begrüßen zu dürfen.

Eintritt: 10 € / ermäßigt 7,50 €

Tickets bitte hier bestellen


Sa. 07.08.2021, 20:30 Uhr

im KuKuK: Resonanzen-Standbildmix

RESONANZEN

Sa. 07.08.2021, 20:30 Uhr

„Töne hin zum Klang gewoben, dazwischen das Wort.
Worte in den Raum hinein sind in Bewegung und bewegen,
bis der Körper begehrt, seine eigene Sprache zu sprechen“

Ein Spiel zwischen Musiker und Tänzerin in einem Stück, pulsierend im Miteinander, verbunden im Klang der Musik und der Freude, etwas anzustoßen.

Keara Lindert Knöppel – Tanz und Lyrik
Thomas Hoffmann – Flügel, Seaboard, Perkussion und Elektronik

Eintritt: 10,00 / 7,50 € ermäßigt

AUSVERKAUFT!


So. 08.08.2021, 19:00 Uhr

ludger singer

Ludger Singer

So. 08.08.2021, 19:00 Uhr

Ludger Singer braucht man im Aachener Raum als Musiker wohl nicht mehr vorzustellen. An diesem Abend im Kukuk stellt er als Pianist seine Lieblingsstücke vor, die aus verschiedensten Epochen und Stilen stammen, mit leichtem Schwerpunkt, im Umfeld des Jazz, aber auch Bach. Und selbstverständlich wird er so manche subjektive Erfahrung mit diesen Stücken schildern – eine wirklich persönliche Begegnung mit dem Künstler.

Eintritt: 10 € / ermäßigt 7,50 €

AUSVERKAUFT!


Fr. 13.08.2021, 17 – 22 Uhr

KuKuK Sundowner-Beats

Am Freitag, den 13. August, 17 – 22h, auf der Sonnenterrasse der KuKuK CaféBar mit Toscana-Blick. 

Euer Musikbegleiter in den Freitag (FEIER) Abend ist diesmal DJ-Schorsch mit House, Electro und Down-Beats. Für kulinarische Genüsse garantiert Ulla mit ihrem Team, so dass einem lauschigen Sommerabend nichts im Wege steht. Und wem nach (ab)tanzen ist, der kommt ebenfalls auf seine Kosten. 

Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuellen COVID-Sicherheitsmaßnahmen statt. 

Der Eintritt ist frei — Spenden sind erwünscht.


Fr. 20.08.21 ab 19:30 Uhr

friday night KuKuK

Fr., 20.08.21 ab 19:30 Uhr

Soul ohne Grenzen mit Friday Night

Open Air Konzert Friday Night

Der Auftritt in diesem Jahr ist ein ganz besonderer. Band und Veranstalter hoffen unter den besonderen Bedingungen der „social distance“ trotzdem mit dem Publikum einen souligen, stimmungsgeladenen Sommerabend verlebenzu können. Die Band kommt mit 13 Musiker:innen und ausgewählten Stücken von A.Franklin, Commitments, Blues Brothers, Ray Charles u.v.a. und hofft, mit der aufgestauten Spiel- und Auftrittslaune alle Besucher:innen begeistern zu können und feiern zu können. Der Auftrittsort an der Grenze steht in diesem Jahr unter dem Aspekt: endlich wieder frei und offen, Musiker und Besucher kommen grenzübergreifend und grenzenlos zusammen.

Eintritt: auf Spendenbasis


Fr. 20.08.2021, 18:00 – 20:00 Uhr

Theater K Spaziergang KuKuK

Theater K

DRAUSSEN!: Musikalisch-Literarischer Spaziergang

Fr. 20.08.2021, 18:00 – 20:00 Uhr

Der musikalisch-literarische Spaziergang DRAUSSEN bestaunt das freie Gefilde mit Liedern und Musik aus dem Dickicht, erzählt Geschichten von Blätterdächern, Baumesstärke und Berserkertum und zeigt in phantasievollen Bildern und satirischen Intermezzi die fragile Beziehung von Mensch und Natur.

An ausgewählten Stationen der Grenzkunstroute021 werden die Teilnehmer:innen mit verschiedenen Szenen bespielt: Romantische Gedichte und Lieder, schwärmerische Monologe, witzige Dialoge oder von zarter Musik begleitete stumme Bilder, in welchen man ein Wechselspiel von Natur und opulenter Kostümierung bestaunen kann.

Eintritt: 18€, ermäßigt 13€

AUSVERKAUFT!


Sa., 21.08.2021, 15:00 – 17:00 Uhr

Theater K Spaziergang KuKuK

Theater K

DRAUSSEN!: Musikalisch-Literarischer Spaziergang

Sa., 21.08.2021, 15:00 – 17:00 Uhr

Der musikalisch-literarische Spaziergang DRAUSSEN bestaunt das freie Gefilde mit Liedern und Musik aus dem Dickicht, erzählt Geschichten von Blätterdächern, Baumesstärke und Berserkertum und zeigt in phantasievollen Bildern und satirischen Intermezzi die fragile Beziehung von Mensch und Natur.

An ausgewählten Stationen der Grenzkunstroute021 werden die Teilnehmer:innen mit verschiedenen Szenen bespielt: Romantische Gedichte und Lieder, schwärmerische Monologe, witzige Dialoge oder von zarter Musik begleitete stumme Bilder, in welchen man ein Wechselspiel von Natur und opulenter Kostümierung bestaunen kann.

Eintritt: 18€, ermäßigt 13€

Reservierung unter: reservierung@kukukandergrenze.eu


So. 22.08.2021, 11:00 – 13:00 Uhr

Theater K Spaziergang KuKuK

DRAUSSEN!: Musikalisch-Literarischer Spaziergang

So. 22.08.2021, 11:00 – 13:00 Uhr

Der musikalisch-literarische Spaziergang DRAUSSEN bestaunt das freie Gefilde mit Liedern und Musik aus dem Dickicht, erzählt Geschichten von Blätterdächern, Baumesstärke und Berserkertum und zeigt in phantasievollen Bildern und satirischen Intermezzi die fragile Beziehung von Mensch und Natur.

An ausgewählten Stationen der Grenzkunstroute021 werden die Teilnehmer:innen mit verschiedenen Szenen bespielt: Romantische Gedichte und Lieder, schwärmerische Monologe, witzige Dialoge oder von zarter Musik begleitete stumme Bilder, in welchen man ein Wechselspiel von Natur und opulenter Kostümierung bestaunen kann.

Eintritt: 18€, ermäßigt 13€

Reservierung unter: reservierung@kukukandergrenze.eu


Fr. 27.08.2021, 19:00 – 22:00 Uhr

DAMP-by-Michael-Natschke_web

Konzert: DAMP

Fr. 27.08.2021, 19:00 – 22:00 Uhr

Unser Konzept ist denkbar einfach: Wir spielen ausnahmslos was uns Spaß macht und für unsere Beset-zung sowie unseren Stil transformierbar ist – viele tanzbare aber auch einige ruhige Stücke, aktuelle und traditionals von Neil Young bis Coldplay…Razorlight… Stevie Nicks… Imagine Dragons… Ed Sheeran… Snow Patrol… Lizz Wright… Simon & Garfunkel… Rihanna… Jonny Cash… Adele… White Stripes… James Blunt… Rolling Stones….

David Spencer, Gitarre, Gesang
Annette Sauermann, Gesang
Michael Tiefenbeck, Bass
PiT Brüssel, Cajon

Besonders gerne spielen wir auf kleinen Bühnen im engen Kontakt mit dem Publikum .. einfach um eine gute Zeit zu haben und das brauchen wir in diesen Zeiten ganz sicher alle!!! Also: … Let´s party … !!

Eintritt: auf Spendenbasis


Sa. 28.08.2021

Foto: Willi Filz

Line Lerho und Céline Leuchter

Finissage der Künstler:innenwerkstatt im ehemaligen belgischen Zollhaus

Heimat – ein undefinierbarer Begriff. 

Eine leere Hülle – fragil – wie ein seidenes Netz. Ein Geflecht aus Gedanken, Erfahrungen und Erinnerungen, die aufeinander aufbauen, sich mitunter widersprechen und sich im Laufe der Zeit für die Einen festigen, für Andere verändern, entwickeln, verworfen und ersetzt werden. 

Ein subjektiv aufgeladener Begriff ohne Allgemeingültigkeit!

Fragil.

Parallel zur Grenzkunstroute021 im Aachener Wald ist im ehemaligen belgischen Zollhaus ebenfalls eine Installation zum Thema „fragil“ zu entdecken. Die Künstlerinnen Céline Leuchter und Line Lerho haben in ihrer Residenz 52 Passant:innen dazu befragt, was sie unter dem Begriff Heimat verstehen. Mit diesen Reflektionen und Erzählungen als Rohstoff haben sie ein raumfassendes visuelles Konzept entwickelt, welches das Gebäude buchstäblich einhüllt. 

Die Installation ist bis zum 28. August jederzeit am Grenzübergang Köpfchen zu besichtigen. 

Am 28.08.2021 ab 15 Uhr laden sie und der Kukuk V.o.G. herzlich zur Finissage ein.


So. 29.08.2021, 11-17 Uhr

Flohmarkt rund um den KuKuK

Fällt wegen schlechtem Wetter aus


So. 29.08.2021, 20:00 Uhr

Bluesaders KuKuK

Konzert: Bluesaders
!! Heute wegen schlechtem Wetter im Saal. Daher gilt die 3G Regel !!

“The Blues is still alive” – Die Bluesaders werden es beweisen, mit ihrem aktuellen Programm im Kukuk. Die Band aus dem Grenzland bietet ihren Zuhörern das, was echten Blues ausmacht: Emotionalität, Spielfreude, Leidenschaft.

Dabei verlassen die sechs Musiker auch gerne ausgetretene Pfade. So finden sich im Repertoire der Bluesaders neben den Klassikern des Chicago Blues, moderne Interpretationen von Jonny Lang und Keb‘ Mo‘, eigene Stücke sowie Elemente des Jug-Band und des Country-Blues.

Die Bluesaders sind:
Rob Griffith (vocals.,guitar, mandolin, steelguitar, bluesharp)
Georg „Ge“ Houfer (guitar, voc.)
Walter Jenniches (piano, organ., voc.)
Dieter Kroppenberg (tenor, bariton sax)
Andreas Kiesow (bass)
Kurt Berresheim (drums., voc.)

Eintritt: auf Spendenbasis