Home
KuKuK auf Facebook:  
Aktualisiert am 29.09.18
Home
Programm
CaféBar
Künstler
KuKuK
Ort
Newsletter
Archiv
Sponsoren
Kontakt
Impressum
Datenschutz
Home  

Sie befinden sich hier: Archiv > 2018
  Archiv 2018
 

Michael Witte

So 30.09.2018
19:30 Uhr
Konzert Michael Witte
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Ein weiteres Mal spannt der Liedermacher Michael Witte seinen "Zirkushimmel" auf. Bevor er mit "Der Hase Leben" und einem neuen Album wieder auf Band-Tour geht, kommt er für eines seiner poetischen Solokonzerte zu uns.
"Songs für die Ewigkeit" [AZ] und "sensationelle Authentizität" [NOZ] wurden ihm bereits attestiert und die Zahl der Coverversionen von seinen Liedern bestätigt seine songwriterische Qualität.

MICHAEL WITTE – Neues Album "Zirkushimmel":
Zwei Menschen begegnen sich auf dem Hochseil des Lebens - im Konfettischwirren des Alltags. Der Widerstand der Welt fordert die Schönheit der Poesie zum Tanz.

Ehrliche Texte mit Spiegeleffekt fließen durch charaktervolle Melodien das ist das Signet von Michael Witte auf seinem vierten Album "Zirkushimmel". Mit ausdrucksstarker Stimme und musikalischer Persönlichkeit verbindet der Sänger und Gitarrist Elemente aus Rock, Pop, Jazz, Country und Soul. Genreübergreifend wechselt sich eine Vielzahl von Begleitmusikern mit unterschiedlichsten Instrumenten ab. Entstanden ist eine anspruchsvolle Songchronologie, die beim Hören heranwächst und jedem Lied in seiner Einzigartigkeit Raum lässt.

Eintritt: 8,00 Euro

>zurück

Logo Aachener Kunstroute 2018

Sa 29.09.2018 bis So 04.11.2018
Vernissage: So 30.09.2018, 12 Uhr
Ausstellung Deutsches Zollhaus:
Jenny Albertz – Kunstroute Aachen
Belgisches Zollhaus:
Tanja Mosblech - Künstlerwerkstatt II

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Eintritt frei!

 

Angelika Zaun und Elena Henzel

Fr 28.09.2018
19 Uhr
Sing mit! – Angelika Zaun und Elena Henzel
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Haben Sie nicht auch Lust, mal wieder die schönen neuen und alten Schlager, Hits und Evergreens der vergangenen Jahrzehnte zu singen, einfach nur so und mit ganz vielen anderen zusammen?
Gelegenheit dazu haben Sie, wenn es heißt "Sing mit!". Sie können mit der Sängerin Angelika Zaun am Mikrofon und Elena Henzel am Klavier Ihrer Sangeslust frönen. Von A wie "Aber bitte mit Sahne" über T wie "Thank you for the music" bis W wie "What a wonderful world" machen wir vor keinen Lieblingshits halt, sodass jeder auf seine Geschmackskosten kommt. Damit Sie nicht nur den Refrain mitsingen können, werden die Texte der Lieder an die Wand projiziert. Singen macht glücklich und ein Abend mit uns lässt Sie für drei Stunden alles andere vergessen.

Eintritt: 8,00 Euro

 

Arbeit von Ernst Mack

So 12.08.2018 bis So 23.09.2018
Vernissage: So 12.08.2018, 12 Uhr
Ernst Mack – Malerei, Ausstellung Deutsches Zollhaus
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Ernst Mack , geboren 1953 in Aachen, Schüler bei Professor Ernst Wille. 1980 Examen und Diplomgraduierung. Seitdem freischaffender bildender Künstler.

Beschäftigung mit analoger elektronischer Musik und Klangexperimenten sowie der Notation dieser Klänge als Malerei. Nutzung apparativer Klangerzeuger, Blockschaltbilder, Übermalungen von Damenwäschekatalogen, Aktzeichnungen, Landschaftszeichnungen, Aufführungen von Klängen mit den Experimentalenssembles: " Adam 1983", " Biotron", "Radiotron" im In- und Ausland.
Zahlreiche Ausstellungen, siehe biographische Angaben, Texte, Hintergründe und Interviews, sowie eine Auswahl von Macks Bildprodukten auf dessen Homepage:
www.ernstmack.de

Ernst Mack lebt und arbeitet in Aachen.

Eintritt frei!

 

Logo KuKuK Beats

Fr 21.09.2018
21 Uhr
KuKuK-Beats – Mit Ute Haupts
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Mit einem kleinen September-Spezial. Wenn das Wetter es zulässt, mit Feuerschale, Würstchen und Baumbeleuchtung..

Eintritt: 5,00 Euro

 

Bücher

Do 13.09.2018
19 Uhr
AUS! Gegrenzt.
Nachbarn lesen vor.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Unter diesem Titel lesen Nachbarn von beiden Seiten der "Grenze" aus ihren Lieblingsbüchern vor oder erzählen Geschichte(n).
Diesmal: Dr. Ing. Henry Riße, RWTH Aachen und Hilde Scheidt, Bürgermeisterin.
Die Vorlesereihe startete im letzten Jahr auf Gut Hebscheid unter dem Titel "Aachener Bürgerinnen und Bürger lesen aus ihrem Lieblingsbuch" und wird jetzt unter dem neuen Titel "Aus! Gegrenzt. Nachbarn lesen vor." grenzübergreifend im KuKuK an der "Grenze" fortgeführt.
Bis September immer am 2. Donnerstag im Monat
.

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten

 

Logo Aachen Europa

Logo Europäisches Kulturerbejahr

Zyklopensteine

Panzersperren

Klaus der Geiger und Marius Peters

8. und 9. September Führungen:
Tage des offenen Denkmals - Ungewöhnliches Kulturerbe entdecken

Treffpunkt: Parkplatz KuKuK (am ehemaligen deutschen Zollhaus), Eupener Straße 420, Aachen

Bei einer zweistündigen Führung mit Michael Zobel und Herbert Ruland werden Geschichte und Natur miteinander verbunden. Erkundet werden die sagenumwobenen Zyklopensteine im Aachener Wald, der ehemalige Westwall aus dem 2. Weltkrieg, der Landgraben aus der mittelalterlichen Stadtbefestigung Aachens, Mordkreuze, Schmugglergeschichten und noch vieles mehr.

Öffnungszeiten der beiden Zollhäuser: Samstag und Sonntag von 11.00-18 .00 Uhr.

Sa 08.09.2018
14 Uhr

Führung mit Herbert Ruland

So 09.09.2018
14 Uhr

Führung mit Herbert Ruland und Michael Zobel

Weitere Programmpunkte:

So 09.09.2018
11-15 Uhr
Künstlerwerkstatt II – Belgisches Zollhaus:
Tanja Mosblech

Eintritt frei!

So 09.09.2018
16:30 Uhr

Konzert "Klaus der Geiger" mit Marius Peters "Piaddolla"
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Einer der bekanntesten Straßenmusiker Deutschlands, für sein Lebenswerk längst schon geehrt, trifft auf einen mit bereits zahlreichen Preisen ausgezeichneten Gitarristen der Kölner Musikszene. Seit vier Jahren touren beide zusammen durch ganz Deutschland und spielen auf den großen Bühnen.
Jedes Konzert ist ein besonderes und einzigartiges Erlebnis. Mal begleitet der eine mit seiner Gitarre, mal der andere mit der Geige – dabei entstehen rasante Improvisationen, weitschwingende Melodiebögen, intime Balladen und immer wieder überraschende Klänge. Ebenfalls finden komplett neue Texte und Lieder einen passenden Platz im Programm.
Ihr buntes Repertoire, welches spontan auch auf der Bühne geändert werden kann, haben sie nun bei einem Live-Konzert aufgenommen.
Ein Veteran und ein Bachelor of Music der Hochschule für Musik und Tanz Köln haben sich gefunden.

Eintritt frei, Spende erwünscht.

 

Logo KuKuK Kino

Logo Aachen Europa

Logo Europäisches Kulturerbejahr

Szene aus dem Film "Das Bankett der Schmuggler"

Szene aus dem Film "Sündige Grenze"

6. und 7. September
Im Rahmen der Tage des offenen Denkmals zeigen wir folgende Filme im KuKuK-Kino:

Do 06.09.2018
20 Uhr
KuKuK-Kino: "Das Bankett der Schmuggler" (1951)
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Eine Satire auf kleinkarierten Chauvinismus und engstirnige Zollgesetzgebung in Europa.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK-Mitglieder frei.

Fr 07.09.2018
20 Uhr
KuKuK-Kino: "Sündige Grenze" (1951)
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Film über eine schmuggelnde Kinderbande, die unter Anführung eines Kriminellen und mit Wissen ihrer Eltern im Dreiländereck Deutschland/Holland/Belgien kurz nach dem Zweiten Weltkrieg einen schwunghaften Kaffeehandel betreibt.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK-Mitglieder frei.

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 02.09.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

DAMP

Fr 31.08.2018
20 Uhr
DAMP – Acoustic Cover - Tanzmusik auf der Terrasse
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

DAMP ist nicht irgendeine Coverband, die die größten Hits covert, sondern sie spielen ihre Lieblingslieder, und das ausnahmslos.
Die vier Musiker*innen und Freunde tragen Songs zusammen, die ihnen etwas bedeuten. So kommt es zu einem außer- gewöhnlichen und vielfältigen Repertoire alter Klassiker und moderner Hits.
Das alles wird zusammengehalten von dem Spaß und der Freude an der Musik – mit Gitarre, Gesang, Cajon und Kontra- bass, nicht mehr und nicht weniger. Hier gibt es keine wilden Soli oder dröhnende Beats, keine Bläsersätze oder eine dicke Lightshow, einfach tolle Songs toll gespielt und so groovt sich DAMP – in stetem Kontakt mit dem Publikum – entspannt durch den Abend
.

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Flohmarktszene

So 26.08.2018
9-16 Uhr
KuKuK-Flohmarkt
Rund um das ehemalige deutsche Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Es werden max. 60 Stände (keine gewerblichen Stände!) zugelassen - Standgröße max. 3m!
Es besteht kein Anspruch auf einen Platz, wenn die Fläche voll belegt ist.

Die Standgebühr beträgt 15 Euro.

Beachtet die abgesperrten Bereiche! Parkplatz NUR neben dem Zollhaus, Richtung Aachen und schräg gegenüber am Parkplatz Augustiner Weg.
Bei Nutzung der Fäche Richtung Belgien als Parkplatz werden 50 Euro Parkgebühren erhoben! Dieser Privatparkplatz Richtung Belgien darf nur zum Be- und Entladen genutzt werden.

Es können Stände z. T. auf der KuKuK-Terrasse, unter dem großen Rundum-Dach des KuKuK-Gebäudes und auf dem Parkplatz Richtung Belgien errichtet werden.

Mit dem Kauf einer "Kulturwurst" unterstützt Ihr die Kulturarbeit im KuKuK!

Flohmarktende ist um 16.00 Uhr.
Jede/r nimmt ihren/seinen gesamten Müll mit!

Alle Aufbauinfos auch als PDF: Flohmarktinfo (ca. 214 KB).

 

HAZELPARK

Fr 24.08.2018
20 Uhr
HAZELPARK – Ambient Dream Pop - Terrassenkonzert
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Gerade Live interpretieren die fünf Mitglieder das 2017 auf MOLE LISTENING PEARLS erschienene Album THE PAPERMOON neu: Die grundlegende "Ambient-Dream-Pop"-Atmosphäre des Albums wird mit neuen Facetten aus dem New-Wave der 80er oder dem Post-Rock/Shoegaze ergänzt. Schwebende Gitarren- und Synthwände werden durch den druckvollen Bass und das treibende Schlagzeugspiel geerdet.
Über allem "schwebt" die Stimme von Asu Jung ...

Asu Jung: Gesang, Uwe Cujai: BASS, Oiver Greven: GITARRE, Ralf Klemmer: Schlagzeug, Werner Wieczorek: Gitarre und Keys

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Waldführung

So 19.08.2018
12-14 Uhr

"Ich glaub, ich bin im Wald", Waldführung mit der Aachener Waldpädagogin Ute Reifferscheidt

Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Der Aachener Wald ist der größte naturnahe und grenzüberschreitende Lebensraum im Dreiländereck. Er lädt zum Entdecken, Erleben, Gestalten und Erholen ein. Mit der Gründerin der Waldpädagogik, Ute Reifferscheidt, werden Sie die Besonderheiten des Aachener Waldes kennenlernen und einen erlebnisreichen Ausflug mit Kindern gestalten.

Beitrag:
Erwachsene: 7,00 Euro
Kinder: 3,00 Euro

 

Werk von Jeandonné Schijlen

So 08.07.2018 bis So 19.08.2018
Vernissage: So 15.07.2018, 12 Uhr
Künstlerwerkstatt I – Belgisches Zollhaus:
Jeandonné Schijlen – The Freedom of the Border, or the Border of Freedom
Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Das Kunstprojekt "The Freedom of the Border, or the Border of Freedom" durch Jeandonné Schijlen möchte den Besucher herausfordern sich mit der Frage zu beschäftigen: Was bedeuten die sozialen Konstruktionen innerhalb meines Leben für mich?
Das Projekt strebt dieses Ziel an durch fünf analytische Objekte zu machen die einen Bezug haben auf soziale Konstruktionen auf verschiedenen Skalen. Für die Herstellung der Objekte benutzt Jeandonné Präsentationstechniken der Architektur.

Eintritt frei!

 

Logo KuKuK Kino

Logo DOCFEST ON TOUR

Stop Tihange

Tihange

Szene aus dem Film: Fukushima - Nichts ist, wie es war

 

 

Fr 10.08.2018
ab 17:30 Uhr
KuKuK-Kino: DOCFEST ON TOUR

Dokumentarfilme werden an besonderen Orten in der Euregio Maas- Rhein gezeigt
DOCFEST ON TOUR ist ein gemeinsames Projekt von Docfest Documentary Film Festival Maastricht, AG DOK WEST und Happy Endings Film. Dokumentarfilme werden an besonderen Orten in der Euregio Maas-Rhein gezeigt.
Es gibt die Gelegenheit mit unterschiedlichen Aktivisten von -STOP TIHANGE- ins Gespräch zu kommen.

18 Uhr
Tihange – Die Jugendlichen kommen zu Wort
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

30 Jugendliche aus der Städteregion Aachen haben mit der Filmgesellschaft -NoCase- einen Film über ihre Ängste in Bezug auf die veralteten belgischen Atomkraftwerke gedreht. Dokumentarisch eingefangene Gedanken und fantasievoll gespielte Szenarien, was ein GAU bedeuten könnte.

Anschließend Filmgespräch mit NoCase – Geschäftsführerin Claudia Schmold und den Jugendlichen.

20 Uhr
Fukushima – Nichts ist, wie es war. Regie: Patrick Hörl & Kei Matsumoto
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Exklusiver Zugang von vielen unveröffentlichen Filmaufnahmen, die es ermöglichen, in nie gesehener Nähe zu den Ereignissen und vor allem zu den Menschen von Fukushima mitzuerleben, wie sich damals nach Erdbeben, Tsunami und Kernschmelze eine Katastrophe biblischen Ausmaßes entwickelte. Dem deutsch-japanischen Filmteam gelingt es immer wieder, in die verstrahlte Sperrzone zu reisen.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK-Mitglieder frei.

Anschließend Filmgespräch mit Regisseur Patrick Hörl. Moderation: Michael Chauvistré.

 

Bücher

Do 09.08.2018
19 Uhr
AUS! Gegrenzt.
Nachbarn lesen vor.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Unter diesem Titel lesen Nachbarn von beiden Seiten der "Grenze" aus ihren Lieblingsbüchern vor oder erzählen Geschichte(n).
Diesmal: Caroline Heintze aus Ostbelgien liest: "Das Geheimnis des alten Mönches" von Jan-Philipp Sendker und Hilde Scheidt – Bürgermeisterin – liest einen Überraschungstext.
Die Vorlesereihe startete im letzten Jahr auf Gut Hebscheid unter dem Titel "Aachener Bürgerinnen und Bürger lesen aus ihrem Lieblingsbuch" und wird jetzt unter dem neuen Titel "Aus! Gegrenzt. Nachbarn lesen vor." grenzübergreifend im KuKuK an der "Grenze" fortgeführt.
Bis September immer am 2. Donnerstag im Monat
.

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 05.08.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

Werk von UTA Göbel-Groß

So 24.06.2018 bis So 05.08.2018
Vernissage: So 24.06.2018, 12 Uhr
Ausstellung Deutsches Zollhaus: UTA Göbel-Groß – CAPE TOWN calling
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Acht Mal bereiste die Künstlerin UTA Göbel-Groß in Arbeits- und Studienaufenthalten das südliche Afrika, vor allem die Kapregion.
Faszination, Inspiration pur. Auseinandersetzung mit Land und Leuten, Historie und Lebensumständen, mit Lachen und Freude, Armut und Elend, Gewalt und Tod.
Welche Farben trägt das Land - der allgegenwärtige Tafelberg, Sonne, Meer, Wind, Geschmack, Geruch? Wie fühlt sich Hautfarbe an – black, coloured oder white? Wer bin ich im Fremden, in der Stadt und im Township – Identitätskrise, Sicherheitsbedürfnis, Lebenslust im Sprachen- und Ethniengemisch?
Die Kunstwerke sind vor Ort bzw. in der Visualisierung des Erlebten entstanden. Sie reflektieren und spiegeln aus subjektiver Sicht – im 100. Geburtsjahr von Nelson Mandela – das Land 10.000 km südlich entfernt.

Eintritt frei!

 

Werk eines afrikanischen Künstlers

Im Rahmen der Aktionswoche 100. Geburtstag Nelson Mandela

Fr 20.07.2018
20 Uhr
Positives aus dem Ghetto: Bemerkenswerte Menschen aus Manenberg
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Norbert Kuntz hat während seines dreijährigen Aufenthaltes in den Townships von Kapstadt Menschen aus Manenberg in seinem Buch beschrieben. Menschen, die in ihrer Resilienz erstaunlich sind und aus schwierigsten Verhältnissen kommend ihren positiven Weg finden.
Er wird seine Begeisterung für die Menschen in Kapstadt mit uns teilen, eine kleine Fotoauswahl zeigen und aus seinem Buch lesen. Für einen im Buch beschriebenen Künstler wird er außerdem ein Originalbild versteigern.

www.norbert-kuntz.de

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Logo KuKuK Kino

Szene aus dem Film die "Die Mandela Verschwörung"

Im Rahmen der Aktionswoche 100. Geburtstag Nelson Mandela

Do 19.07.2018
20 Uhr
KuKuK-Kino – "Die Mandela Verschwörung"
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Im Rahmen der Aktionswoche 100. Geburtstag Nelson Mandela.
"Die Mandela Verschwörung" ist ein britisches Filmdrama aus 2009 vom Regisseur Pete Travis, der für seine politischen Filme bekannt ist. Der Inhalt des Films orientiert sich an realen Ereignissen, die in Südafrika zum Ende des Apartheidsystems führten.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK-Mitglieder frei.

 

Plakat "Live Aid"

Im Rahmen der Aktionswoche 100. Geburtstag Nelson Mandela

Mi 18.07.2018
21 Uhr
100. Geburtstag von Nelson Mandela
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Mandela, die Ikone der südafrikanischen Freiheitsbewegung, erhielt 1993 den Friedensnobelpreis und wurde 1994 vom Parlament zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt, der er bis 1999 blieb. Er starb im Dezember 2013.
Am Tage seines Geburtstages feiern wir im KuKuK ein Musikfest mit dem Festivalfilm "Live Aid", hoffentlich unter freiem Himmel.

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Geburtstagkerzen

Plakat Aachen Kapstadt

Aktionswoche: 100. Geburtstag von Nelson Mandela
Im Atlantik vor der Küste Kapstadts liegt Robben Island, der Gefängnisinsel, auf der Mandela ab 1964 über 20 Jahre eingesperrt war. Heute ist Robben Island Weltkulturerbe und Museum. Mandela, die Ikone der südafrikanischen Freiheitsbewegung, erhielt 1993 den Friedensnobelpreis und wurde 1994 vom Parlament zum ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas gewählt, der er bis 1999 blieb. Er starb im Dezember 2013.

Die KuKuK Aktionstage beginnen mit einem Musikfest am 18.07.2018, an dem Mandela 100 Jahre alt geworden wäre. Es folgt eine Filmvorführung zum Thema am 19.07.2018 und ein persönlicher Erfahrungsbericht über die gegenwärtige Situation in Kapstadt und den Townships am 20.07.2018. Dazu gibt es die begleitende Ausstellung UTA Göbel-Groß – CAPE TOWN calling.

Agenda 21 Partnerschaft Aachen Kapstadt
14.07.2018: 17.00 – 21.00 Uhr, Picknick mit Live-Musik und Kultur im Nelson-Mandela-Park Aachen

KuKuK
18.07.2018: 21.00 Uhr, 100. Geburtstag, Open Air, Festivalfilm "Live Aid"
19.07.2018: 20.00 Uhr, Tribute Nelson Mandela, Film: "Die Mandela Verschwörung"
20.07.2018: 20.00 Uhr, Positives aus dem Ghetto: Menschen aus Manenberg

Ausstellung im KuKuK:
"UTA Göbel-Groß – CAPE TOWN calling", bis 05.08.2018

 

Moritz Preisler Trio

So 15.07.2018
14 Uhr
MORITZ PREISLER TRIO
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Moritz Preisler (Klavier), David Helm (Kontrabass), Jan Philipp (Schlagzeug)

Der Pianist Moritz Preisler erhielt zunächst eine klassische Klavierausbildung. Er beschäftigte sich vor allem viel und erfolg- reich mit Kammermusik und Liedbegleitung. Im Laufe der Zeit fing er an, sich immer mehr für Jazz und improvisierte Musik zu interessieren.
Seit Mai 2017 arbeitet er mit diesem Trio, hauptsächlich an Eigenkompositionen, gelegentlich finden auch freie Improvisation oder Fremdkompositionen ihren Weg ins Repertoire der Band. Im Mittelpunkt steht dabei die Suche – nicht nach einer neuartigen, sondern vor allem einer eigenen, persönlichen Klangsprache. Es geht darum, fantasievolle Musik zu formen, die man selbst gerne hören würde.
Mit David Helm am Kontrabass und Jan Philipp am Schlagzeug hat er dafür zwei vielseitige und anregende Gleichgesinnte gefunden. Die Kompositionen lassen viel Spielraum, um gestalterische und ästhetische Punkte auszubalancieren: Spannung, Überraschung, Abstraktion, Dramaturgie, Lyrik, Energie, Schroffheit...
Auf dem Weg dahin werden Einflüsse aus z. B. der klassischen Musik des 20. Jahrhunderts, Jazz oder Rock absorbiert.

Eintritt: 10 Euro

 

Bücher

Do 12.07.2018
19 Uhr
AUS! Gegrenzt.
Nachbarn lesen vor.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Unter diesem Titel lesen Nachbarn von beiden Seiten der "Grenze" aus ihren Lieblingsbüchern vor oder erzählen Geschichte(n).
Diesmal: Margret Ortstein liest aus "Das deutsche Krokodil " von Ijoma Mangold Gerhard Müssener liest aus "Briefwechsel mit Clemens Brentano und Goethe" von Bettine Brentano.
Die Vorlesereihe startete im letzten Jahr auf Gut Hebscheid unter dem Titel "Aachener Bürgerinnen und Bürger lesen aus ihrem Lieblingsbuch" und wird jetzt unter dem neuen Titel "Aus! Gegrenzt. Nachbarn lesen vor." grenzübergreifend im KuKuK an der "Grenze" fortgeführt.
Bis September immer am 2. Donnerstag im Monat
.

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Véronique Gillet

Sandor Szabo

Fr 06.07.2018
20 Uhr
"strings without borders - borders without strings", Gitarristen-Duo Gillet/Szabo
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Das Konzert des Gitarristen-Duos, das keine Grenzen kennt, findet unter dem Titel "strings without borders – borders without strings" statt.
1012,69 Kilometer müsste die Saite lang sein, die von den belgischen Ardennen, wo sich das Haus der Gitarristin Véronique Gillet befindet, zur Wohnung ihres Freundes und Gitarristen Sandor Szabo in Budapest, von Grenzen unbescholten, gezogen würde. Anfang Juli verweilt der ungarische Gitarrist Sandor Szabo bei seiner Freundin und auch bei uns.

Eintritt: 12,00 Euro

 

Sandor Szabo

Do 05.07.2018
17 Uhr
Sandor Szabo gibt in einem Vortrag/Masterclass Einblick in seine Musik
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

In einem Vortrag/Masterclass gibt Sandor Szabo einen Einblick in seine Musik, zwischen Worldmusik, Klassik, Folklore und Jazz.

Eintritt: 12,00 Euro

 

Buchcover Roland Siegloff "Wolke sechs"

Mi 04.07.2018
19:30 Uhr
Lesung mit Roland Siegloff "Wolke sechs"
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Ein Unfall im Atomkraftwerk Tihange wirft das Leben von Adrian Fox völlig aus der Bahn. Hals über Kopf bricht der Brüsseler Energie-Experte auf – mit einer Schildkröte und seinem Sohn auf der Rückbank und einer Beifahrerin, die eigentlich gerade mit ihm Schluss gemacht hatte.
Roland Siegloff erzählt in seinem Roman "Wolke sechs", wie alte Gewissheiten einer neuen Unsicherheit weichen und warum wir bestimmte Wege einschlagen – oder auch nicht.
Der Autor lebt in Berlin und Brüssel. "Wolke sechs" ist sein dritter Roman.

Eintritt: 6,00 Euro

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 01.07.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

Spruch übers Altwerden

Mi 27.06.2018
19 Uhr
Vom "fair-ändern" und "engagiert älter werden"
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Älterwerden verändert uns – in jedem Alter! Besonders in der zweiten Lebenshälfte können Veränderungen zu Herausforderungen werden, die wir nicht immer freundlich begrüßen, die uns mehr oder weniger heftig überrollen können.
Ist das fair? Sind wir uns selber und anderen gegenüber noch fair, in der Veränderung? Gibt es neue, sinnvolle Perspektiven, wenn Familienphase oder Berufstätigkeit enden?
Von solchen und ähnlichen Fragen und Erfahrungen handelt der Vortrag, anschließend würde ich mich freuen, mit Ihnen ins Gespräch darüber zu kommen.

 

Objekt von Frank Keutgen

So 06.05.2018 bis So 24.06.2018
Vernissage: So 06.05.2018, 12 Uhr
-abbild- Objekte – Frank Keutgen
Ausstellung Belgisches Zollhaus
Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Eintritt frei!

 

Flohmarktszene

So 24.06.2018
11-16 Uhr
KuKuK-Flohmarkt
Rund um das ehemalige deutsche Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Es werden max. 60 Stände (keine gewerblichen Stände!) bis zu 3 m zugelassen, es besteht kein Anspruch auf einen Platz, wenn die Fläche voll belegt ist.

Die Standgebühr beträgt 15 Euro für einen Standardstand von 3 m.

Beachtet die abgesperrten Bereiche! Parkplatz NUR neben dem Zollhaus, Richtung Aachen und schräg gegenüber am Parkplatz Augustiner Weg.
Bei Nutzung der Fäche Richtung Belgien als Parkplatz werden 50 Euro Parkgebühren erhoben! Dieser Privatparkplatz Richtung Belgien darf nur zum Be- und Entladen genutzt werden.

Es können Stände z. T. auf der KuKuK-Terrasse, unter dem großen Rundum-Dach des KuKuK-Gebäudes und auf dem Parkplatz Richtung Belgien errichtet werden. Stände auf dem roten Steg sind nicht möglich.

Mit dem Kauf einer "Kulturwurst" unterstützt Ihr die Kulturarbeit im KuKuK!

Flohmarktende ist um 16.00 Uhr.
Jede/r nimmt ihren/seinen gesamten Müll mit!

Alle Aufbauinfos auch als PDF: Flohmarktinfo (ca. 190 KB).

 

Junebug in a Jar

LESS

Fr 22.06.2018
20 Uhr
Junebug in a Jar/LESS - Terrassenkonzert
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Zwei Duos in der jeweils gleichen Besetzung = langweilig? Keineswegs!
Mit ihren eigenen Songs verbinden "Junebug in a Jar" (Miranda Zuiderduin/Ernst Kochen) auf ihrem zweiten Album ("The Good Life") traditionelle Folk- und Contryelemente mit gegenwärtiger Popmusik. Über dem eigenwilligen Gitarrenspiel transportieren die beiden sich perfekt ergänzenden Stimmen nicht selten die ganz großen Gefühle.
"LESS" (Michaela Natschke/Christoph Pelz) zerlegen Songs aus der Pop-, Jazz- und Indie-Ecke und dies improvisationsreudig, dynamisch, reduziert – die ganze Bandbreite.
Jede ihrer Interpretationen ist geprägt von Intensität und charismatischer Performance.
Ein abwechslungsreicher Konzert-Abend unter freiem Himmel.

Eintritt frei, Spenden erwünscht.

 

Schriftzug Cuba

So 13.05.2018 bis So 17.06.2018
Vernissage: So 13.05.2018, 11 Uhr
Cuba - Bilder einer Reise
Deutsches Zollhaus
Einführung: Der Fotograf wird während der Vernissage über seine zahlreichen Cuba-Reisen berichten.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Auf mehreren Reisen nach CUBA hat der Aachener Fotohändler und Fotograf Klaus Lorenz seine Sicht auf Land und Leute mit der Kamera festgehalten.
Entstanden sind dabei beeindruckende SW-Bilder im Jahr 2000 von den Campesinos auf dem Lande, Schnappschüsse vom Leben in Havanna und Studien von jungen Tänzerinnen und Tänzern in der Ballettschule.
Weitere Fotos - in Farbe - aus den vergangenen zwei Jahren ergänzen das Bild der für uns so bunten Insel CUBA.

Im Rahmen dieser Fotoausstellung von Klaus Lorenz zeigt der KuKuK den Film "Buena Vista Social Club" von Wim Wenders.

Eintritt frei!

 

Rick Takvorian

So 17.06.2018
ab 16 Uhr
Café Rick – Open Air im KuKuK. Live Musik mit Rick Takvorian und seinen Gästen
Am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Gastgeber Rick Takvorian lädt zu einer tollen ‚open air' Summer Session auf die Terrasse vom KuKuK ein!

Diesmal: Die rockigen Klänge der Band ‚Frenk', erdige und soulvolle Vocals von ‚gross & starck', country-rock Feeling vom' Metric Minute', ‚Future-Soul' mit sphärischen und groovigen Klanglandschaften von LUNIR mit Sängerin Becky Sikasa UND das bebende ‚Steam-Folk' voller Spielfreude zwischen Balkan, Polka und Folk der Band Forest Fay.

Das Café Rick - Aachens Kultmix aus Live Musik und Talk: Es wird mal funky, mal verträumt, durchweg SOULig und – wie immer – intim und hautnah!
Herzlich willkommen!

Eintritt frei, Spenden erwünscht

 

Logo KuKuK Beats

Comicbild DJ Thomas Hoffmann

DJ Thomas Hoffmann

Fr 15.06.2018
21 Uhr
KuKuK-Beats – mit Thomas Hoffmann (Local Groove Collective), "Der Mann mit der Trommel legt auf"
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Kurz vor dem Start der Festival-Saison ist es Zeit für den "Mann mit der Trommel" und für tanzbaren Drive mit Live-Feeling! Eine Reise um die Welt: Vom entspannten Groove bis hin zu ekstatischen Beats ... Worldbeat, Electro, House, Funk, Trancegroove, ... + Live-Percussion!

Eintritt: 7,00 Euro

(KuKuK- Beats macht Sommerpause im Juli und August)

 

Bücher

Do 14.06.2018
19 Uhr
AUS! Gegrenzt.
Nachbarn lesen vor.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Unter diesem Titel lesen Nachbarn von beiden Seiten der "Grenze" aus ihren Lieblingsbüchern vor oder erzählen Geschichte(n).
Diesmal: Frau Marianne Krott liest aus "Weißer Oleander" von Janet Fitch und Dr. Manfred Birmanns erzählt uns "Die fünfziger Jahre in Burtscheid - än dat als Kenk".
Die Vorlesereihe startete im letzten Jahr auf Gut Hebscheid unter dem Titel "Aachener Bürgerinnen und Bürger lesen aus ihrem Lieblingsbuch" und wird jetzt unter dem neuen Titel "Aus! Gegrenzt. Nachbarn lesen vor." grenzübergreifend im KuKuK an der "Grenze" fortgeführt.
Bis September immer am 2. Donnerstag im Monat
.

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Waldführung

So 10.06.2018
12-14 Uhr

"Vom Hölzchen aufs Stöckchen", Waldführung mit der Aachener Waldpädagogin Ute Reifferscheidt

Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Stöcke, Steine, Rinde, Blätter, Moos.." Kunstwerke der Natur, faszinieren Kinder und Erwachsener gleicher Maßen. Der Wald hält einen unerschöpflichen Vorrat davon bereit für sinnliche Erlebnisse, zum Bauen, Spielen und Gestalten.

Beitrag:
Erwachsene: 7,00 Euro
Kinder: 3,00 Euro

 

Abenddämmerung

Sa 09.06.2018
4:30 Uhr

Sonnenaufgangswanderung am KuKuK
Waldspaziergang für Kinder und Erwachsene mit Michael Zobel
Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Früh aufstehen! Wir wandern in der Morgendämmerung los und erleben den Sonnenaufgang im Grenzwald. Die Natur erwacht rund um Köpfchen, wir beobachten, spüren, hören, genießen. Und zum Abschluss gibt es frische Croissants und Kaffee oder Tee im Zollhaus...

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Beitrag (mit Imbiss):
Erwachsene: 12,00 Euro
Kinder: 6,00 Euro

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 03.06.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

SARA DECKER & MORITZ SCHIPPERS DUO

Fr 25.05.2018
20 Uhr
SARA DECKER & MORITZ SCHIPPERS DUO
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Seit vielen Jahren kreuzen sich die Wege von Sara Decker und Moritz Schippers, zuerst beim Musikstudium, dann immer wieder in der deutschen und niederländischen Musikszene.
Das aktuell entstandene Album "Shelter" spiegelt neben der musikalischen Vertrautheit auch die Exzellenz des Vocal- und Pianoduos von Sara Decker und Moritz Schippers.
Mal poppig und melodiös, mal ganz verankert im instrumentalen Jazzgestus, verbinden sich Stimme und Klavier zu einer kommunikativen Einheit.

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Logo KuKuK Kino

Filmszene

Do 24.05.2018
20:00 Uhr
KuKuK-Kino: Im Rahmen der Cuba Fotoausstellung von Klaus Lorenz zeigt der KuKuK den Film "Buena Vista Social Club" von Wim Wenders.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Der Film ist nicht nur eine mitreißende Dokumentation und liebenswerte Hommage an die kubanische Son-Musik, sondern auch das pulsierende Porträt eines einzigartigen Landes und seiner Bewohner.
Wie das gleichnamige Album wurde auch der Film zum weltweiten Erfolg.
Ry Cooder, Ibrahim Ferrer, Ruben Gonzales, Eliades Ochoa, Omara Portuondo und Compay Segundo werden uns in ihren Bann ziehen.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Logo KuKuK Beats

Fr 18.05.2018
21 Uhr
KuKuK-Beats – KuKuKs PINK&POP mit DJ Michael Georgi
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die Pfingstparty im KuKuK – Wild Style Dance mit DJ Michael Georgi zu Hip & Hop, Dance & Hall, Latin & Reggae und Electro & House, Pink & Pop.

Eintritt: 5,00 Euro

 

Evi Rebière und Band

So 13.05.2018
16 Uhr
Evi Rebière und Band
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Swing und Jazz, Walzer und Tango, ungarische Zigeunermusik und französische Chansons - eine Reise durch ein sehr abwechslungsreiches Repertoire dieser unterschiedlichen Musikgenres erwartet das Publikum bei diesem Konzert.
Französisches Lebensgefühl vermittelt Evi Rebière mit ihrer ausdrucksstarken Stimme, mal einfühlsam, mal mitreißend, bei den Chansons von Edith Piaf über Charles Aznavour bis hin zu Zaz.
Ihre Begleitband mit den Jazzmusikern Peter Janton am Klavier, Mario Triska an der Geige und Janusch Hallema am Kontrabass rundet das Ganze virtuos instrumental ab.

Eintritt: 9,00 Euro

 

Baumobjekt

So 13.05.2017
12-14 Uhr

Der "Öcher Bösch" Waldführung mit der Aachener Waldpädagogin Ute Reifferscheidt

Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Mit netten Anekdoten und Informationen führt Sie die Waldpädagogin durch die letzten Jahrhunderte Waldgeschichte im Aachener Grenzwald: Vom Niederwald zum Hochwald, erste Spazierwege, Promenadenbäume, der Kiefernschirm, Landgraben, Panzersperren und vieles mehr.

Beitrag:
Erwachsene: 7,00 Euro
Kinder: 3,00 Euro

 

Bücher

Do 10.05.2018
19 Uhr
AUS! Gegrenzt.
Nachbarn lesen vor.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Unter diesem Titel lesen Nachbarn von beiden Seiten der "Grenze" aus ihren Lieblingsbüchern vor oder erzählen Geschichte(n).
Diesmal: Dr. Heinrich Schauerte: "Der Tod an St. Jakob - ein poetisches Himmelfahrtskommando" sowie Kai Zaremba: "Das Aachen Artefakt".
Die Vorlesereihe startete im letzten Jahr auf Gut Hebscheid unter dem Titel "Aachener Bürgerinnen und Bürger lesen aus ihrem Lieblingsbuch" und wird jetzt unter dem neuen Titel "Aus! Gegrenzt. Nachbarn lesen vor." grenzübergreifend im KuKuK an der "Grenze" fortgeführt.
Bis September immer am 2. Donnerstag im Monat

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Bild eines Gartens

So 06.05.2018
10 bis 17 Uhr
Grünmarkt ... tausche Sonnenhut gegen Schafgarbe, suche Taubnessel, biete Tränendes Herz...
Rund um das ehemalige deutsche Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die kostenlose Pflanzentauschbörse bringt Gartenfans zusammen und Abwechslung in die heimischen Gärten. Bringen Sie Ihre überzähligen Stauden, Kleingehölze, Kräuter, Samen, Blumentöpfe oder Gartenzeitschriften mit und gehen Sie mit neuen Schätzen nach Hause.

Begleitet wird das Marktgeschehen von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm:

  • Einladung zu einer Kräuterwanderung
  • Genuss von regionalen Produkten
  • Infostände rund um Themen wie Imkern, naturnahes Gärtnern etc.
  • Schönes und Nützliches für den Garten

Wir freuen uns auf nettes Fachsimpeln und ein gemütliches Beisammensein. Dazu bietet auch das KuKuK-Café wie immer beste Gelegenheit.

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 06.05.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

Arbeit von Sabine Häusler

So 04.03.2018 bis So 06.05.2018
Vernissage: So 04.03.2018, 12 Uhr
Sabine Häusler "In Holz geschnitten" - Ausstellung deutsches Zollhaus
Einführung: Silke Engel M.A., Kulturhistorikerin
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die Künstlerin beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Farbholzschnitt. Sie mag das unmittelbare Schneiden in Holz und Drucken vom Holz. Sie untersucht, wie sich Flächen, Linien und Leere anziehen, abstoßen oder in Balance halten. Variationen eines Themas zu schaffen durch die Kombination unterschiedlicher Farben und Druckstöcke steht im Mittelpunkt ihres Arbeitens.
Sabine Häusler lebt und arbeitet in Köln. Sie hat bis heute einen engen Bezug zum Grenzgebiet, da sie während ihres Studiums in Belgien lebte.

Eintritt frei!

 

Logo KuKuK Beats

Mo 30.04.2018
21 Uhr
KuKuK tanzt in den Mai mit DJ Ute Haupts
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Mit Kulturwurst vom Grill, Feuerstelle und Illumination

Eintritt: 5,00 Euro

 

Flohmarktszene

So 29.04.2018
11 bis 16 Uhr
KuKuK-Flohmarkt
Rund um das ehemalige deutsche Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Es werden max. 60 Stände (keine gewerblichen Stände!) bis zu 3 m zugelassen, es besteht kein Anspruch auf einen Platz, wenn die Fläche voll belegt ist.

Die Standgebühr beträgt 10 Euro für einen Standardstand von 3 m.

Beachtet die abgesperrten Bereiche! Parkplatz NUR neben dem Zollhaus, Richtung Aachen und schräg gegenüber am Parkplatz Augustiner Weg.
Bei Nutzung der Fäche Richtung Belgien als Parkplatz werden 50 Euro Parkgebühren erhoben! Dieser Privatparkplatz Richtung Belgien darf nur zum Be- und Entladen genutzt werden.

Es können Stände z. T. auf der KuKuK-Terrasse, unter dem großen Rundum-Dach des KuKuK-Gebäudes und auf dem Parkplatz Richtung Belgien errichtet werden. Stände auf dem roten Steg sind nicht möglich.

Mit dem Kauf einer "Kulturwurst" unterstützt Ihr die Kulturarbeit im KuKuK!

Flohmarktende ist um 16.00 Uhr.
Jede/r nimmt ihren/seinen gesamten Müll mit!

Alle Aufbauinfos auch als PDF: Flohmarktinfo (ca. 172 KB).

 

WerkstattBlues

Fr 27.04.2018
20:30 Uhr
WerkstattBlues
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

WerkstattBlues: Eine Frau und 4 Männer covern Songs auf ihre Art von Rock über Blues bis Jazz, von Melody Gardot über Tom Waits bis Creedence Clearwater.
Didi: Bass/Vocals
Manyi: Piano/Vocals
Pichel: Gitarre
Woschili: Drums/Vocals
Hans: Vocals

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Abenddämmerung

Fr 27.04.2018
19:30 Uhr

Dämmerungswanderung am Köpfchen - Auf der Spur von Waldkauz und Co. mit Naturführer und Waldpädagoge Michael Zobel, für Kinder und Erwachsene

Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Wir begleiten den Wald in die Nacht. Langsam gewöhnen sich unsere Sinne an die Dunkelheit. Ungesehenes, Unerhörtes, Unheimliches erwartet uns dabei. Still werden, lauschen, dem Rauschen der Bäume zuhören hat ebenso Platz wie spielen, aktiv sein und die ungewohnte Umgebung erkunden. Für alle, die schon immer mal unvergessliche Stunden im Wald erleben wollten.

Treffpunkt 19:30 Uhr im ehemaligen deutschen Zollhaus
Dauer: ca. 2-3 Stunden

Beitrag:
Erwachsene: 8,00 Euro
Kinder: 4,00 Euro

 

Logo KuKuK Beats

Fr 20.04.2018
21 Uhr
KuKuK-Beats – Der Naturführer auf Abwegen, als DJ Woodruff im KuKuK
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die elektronische Dance Music Party mit einem Querbeet durch die Musik der letzten 50 Jahre, Stones bis HipHop, von Pop und Rock und Blues bis Elektro, von WorldMusic bis zu den Hosen, wie auch immer es heißen mag, vor allem hör- und tanzbar... nicht mehr und nicht weniger.

Eintritt: 5,00 Euro

 

Apila

Sa 14.04.2018
15 Uhr
Apila – moderne Popmusik trifft auf kindergerechte Texte - sie sind charmant, schwungvoll und verpassen der deutschsprachigen Kindermusik eine poppig swingende Note.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

APILA sind die drei Sängerinnen Josephine Wirtssohn, Sabine Hennig und Nicole Eckenigk. Mit mehrstimmigem Gesang, eingängigen Melodien und humorvollen Texten begegnen APILA ihrem Publikum stets auf Augenhöhe und bilden gekonnt die Nische zwischen traditioneller Kindermusik und Musik für Erwachsene. Feinste Popmusik zum Mitschnipsen, Tanzen und Träumen. Bestens geeignet für Menschen ab 5 Jahren.

Eintritt frei, um eine Spende wird gebeten.

 

Philppe Huguet

Fr 13.04.2018
20 Uhr
"Heute Abend warte ich auf Madeleine", Café-théâtre mit Chansons von Jacques Brel.
Philippe Huguet: Gesang und Schauspiel - Florian Scharnofske: Akkordeon
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Jacques Brel, eine der größten Persönlichkeiten des französischen Chansons, hinterließ unzählige kleine Perlen, die bis heute nichts von ihrem Glanz verloren haben.
Philippe Huguet hat 14 dieser Perlen ausgesucht und durch sie einen Faden gezogen, einen roten Faden. Und so erleben die Zuschauer/innen hautnah eine Kettenreaktion, die zwangsläufig zu einem dramatischen Schluss führen wird.

Philippe Huguet wird von Florian Scharnofske unterstützt, der die Atmosphäre der Chansons am Akkordeon aufgreift und gekonnt wiedergibt. Ein raffiniertes und emotionales Wechselspiel zwischen Chanson und Theater.

Eintritt: 14,00 Euro

 

Bücher

Do 12.04.2018
19 Uhr
AUS! Gegrenzt.
Nachbarn lesen vor.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Unter diesem Titel lesen Nachbarn von beiden Seiten der "Grenze" aus ihren Lieblingsbüchern vor oder erzählen Geschichte(n).
Diesmal: Ulla Schmidt, MdB und Astrid Urgatz, Architektin.
Die Vorlesereihe startete im letzten Jahr auf Gut Hebscheid unter dem Titel "Aachener Bürgerinnen und Bürger lesen aus ihrem Lieblingsbuch" und wird jetzt unter dem neuen Titel "Aus! Gegrenzt. Nachbarn lesen vor." grenzübergreifend im KuKuK an der "Grenze" fortgeführt.
Bis September immer am 2. Donnerstag im Monat

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Logo Skandalfilme

Szene aus "Intimacy"

 

Do 05.04.2018
20:30 Uhr
Skandalfilme - Kino wider die Tabus: "Intimacy" von Patrice Chérau von 2001, 117 Min.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Dieser Film gewann 2001 den Goldenen Bären der Berlinale als bester Film und den silbernen Bären für die Hauptdarstellerin (Kerry Fox).
Ein Mann und eine Frau haben Sex, gierig und schwitzend. Zwei Menschen, die sich im Grunde gar nicht kennen. Jeden Mittwoch um dieselbe Zeit kommt Claire in sein Haus. Jeden Mittwoch wartet Jay (Mark Rylance), ein desillusionierter Barkeeper, eine emotional ausgetrocknete Existenz, auf sie. Nicht sexuelle Obsession sondern tiefe Einsamkeit eint sie.
Patrice Chéraus Film bricht ein Tabu. Endlich!!! Die prüde US Presse verglich "Intimacy" dümmlich mit einem "intellektuellen Pornoprogramm". Dabei kommt der Film lediglich dort an, wo wir schon längst hätten sein müssen. Das Sichtbarmachen von Geschlechtsorganen nicht als Provokation zu verstehen, sondern als die Körperlichkeit, die Sex eben bedeutet

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Eiersuchelogo

Eiersucher

Mo 02.04.2018
11-15 Uhr
Wer findet die 500 KuKuKsEier? Ostereiersuche am KuKuK
Rund um das ehemalige deutsche Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Am Ostermontag findet am KuKuK die traditionelle Ostereiersuche zum 10. Mal an der Grenze statt!
Kinder im Alter von 3-12 Jahren sind eingeladen, die 500 gefärbten Eier zu finden. Der Osterhase versteckt auf dem Baumhausgelände am Deutschen Zollhaus. Zwischen bemoosten Westwallhöckern, im Efeudickicht, in Baumnestern, in Mäusehöhlen...

Während die Kinder alleine suchen, können die Eltern in der KuKuK-CaféBar ein feines Frühstück und Kaffee:
Osterfrühstückbuffet in der CafeBar im deutschen Zollhaus. Preis: 13,00 Euro für große und 6,00 Euro für kleine Leute. Man kann so viel essen, wie man schafft.

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 01.04.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

Logo KuKuK Kino

Szene aus dem Film "Radio Rock Revolution

Do 29.03.2018
20 Uhr
KuKuK-Kino: Radio Rock Revolution – Eine Hommage an alle Piratensender
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Radio Rock Revolution (Originaltitel: The Boat That Rocked) ist eine britische Musikkomödie aus dem Jahr 2009. Erzählt wird die Geschichte eines Piratensenders, der in den 1960er Jahren von einem Schiff in der Nordsee aus Rock 'n' Roll sendet. Vorlage für die fiktive Handlung war der damalige Piratensender Radio Caroline. Regie führte Richard Curtis, der auch das Drehbuch verfasst hat. Durch diese Radio Piraten entstanden in den 1980er Jahren auch in Belgien verschiedene halblegale Radiostationen. Genannt sei z.B. Radio BENELUX – aus dem hohen Venn und RADIO DISTEL – aus Eupen, welches außer Rockmusik auch inhaltliche Beiträge über Arbeit, Atomkraft, Politik und andere gesellschaftliche Ereignisse aufgriff.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Abenddämmerung

Sa 17.03.2018
5:30 Uhr

Sonnenaufgangswanderung am KuKuK mit anschließendem Frühstück - Waldspaziergang für Kinder und Erwachsene mit Michael Zobel
Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Früh aufstehen! Wir wandern in der Morgendämmerung los und erleben den Sonnenaufgang im Grenzwald. Die Natur erwacht rund um Köpfchen, wir beobachten, spüren, hören, genießen. Und zum Abschluss gibt es frische Croissants und Kaffee oder Tee im Zollhaus...

Dauer: ca. 2,5 Stunden

Beitrag (mit Imbiss):
Erwachsene: 14,00 Euro
Kinder: 6,00 Euro

 

Logo KuKuK Beats

DJ Mike

Fr 16.03.2018
21 Uhr
KuKuK-Beats – mit DJ Mike
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

KuKuK-Beats – Die Vollgas-Party mit DJ Mike – Abtanzen bis zur Ekstase – zu mainstream – dancefloor – funk – soul – reggae ... Special guest: DJ Micha T. from Unna ... plays house and vocal house. We make party great again!

Eintritt: 5,00 Euro

 

Logo Skandalfilme

Szene aus dem Film "Mann beißt Hund"

Do 15.03.2018
20:30 Uhr
Skandalfilme - Kino wider die Tabus: "Mann beißt Hund" (Originaltitel: C'est arrivé près de chez vous) von 1992 von Rémy Belvaux, 96 Min.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Dieser Film hat auch 25 Jahre nach seinem Erscheinen nichts eingebüßt von seiner Verstörungskraft und Brisanz. Er ist ein finsteres Mockumentary und gleichzeitig eine ätzende Mediensatire, auf jeden Fall nichts für schwache Gemüter, da zeitweilig äußerst brutal!
Benoît Poelvoorde (zuletzt als Gott im "Brandneuen Testament") hatte mit diesem Film als Drehbuchautor und Hauptdarsteller seinen Durchbruch und ist wahnsinnig überzeugend in seiner Eloquenz, in der er sein Tun und Treiben (er ist Berufskiller) uns und dem begleitenden Filmteam erläutert.
Heute ein Kultfilm für Freunde des abgründigen, schwarzen Humors sorgte der Film bei seinem Erscheinen für hitzige Diskussionen, einmal mehr tauchte die Frage auf: Produziert oder reflektiert Film Gewalt?
Die Autoren wussten damals noch nicht, dass heutzutage nicht Profis, sondern Amateure mit ihren Smartphones alle Gewalt, derer sie zufällig Zeuge werden, erst mal filmen und in den sozialen Netzwerken verbreiten, bevor sie, möglicherweise!, helfen ...

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Angelika Zaun und Elena Henzel

Sa 10.03.2018
19 Uhr
Sing mit! – Angelika Zaun und Elena Henzel
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Haben Sie nicht auch Lust, mal wieder die schönen neuen und alten Schlager, Hits und Evergreens der vergangenen Jahrzehnte zu singen, einfach nur so und mit ganz vielen anderen zusammen?
Gelegenheit dazu haben Sie, wenn es heißt "Sing mit!". Sie können mit der Sängerin Angelika Zaun am Mikrofon und Elena Henzel am Klavier Ihrer Sangeslust frönen. Von A wie "Aber bitte mit Sahne" über T wie "Thank you for the music" bis W wie "What a wonderful world" machen wir vor keinen Lieblingshits halt, sodass jeder auf seine Geschmackskosten kommt. Damit Sie nicht nur den Refrain mitsingen können, werden die Texte der Lieder an die Wand projiziert. Singen macht glücklich und ein Abend mit uns lässt Sie für drei Stunden alles andere vergessen.

Eintritt: 8,00 Euro

 

Abenddämmerung

Sa 10.03.2018
17 Uhr

Dämmerungswanderung am Köpfchen - Auf der Spur von Waldkauz und Co. mit Naturführer und Waldpädagoge Michael Zobel, für Kinder und Erwachsene

Treffpunkt am ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Wir begleiten den Wald in die Nacht. Langsam gewöhnen sich unsere Sinne an die Dunkelheit. Ungesehenes, Unerhörtes, Unheimliches erwartet uns dabei. Still werden, lauschen, dem Rauschen der Bäume zuhören hat ebenso Platz wie spielen, aktiv sein und die ungewohnte Umgebung erkunden. Für alle, die schon immer mal unvergessliche Stunden im Wald erleben wollten.

Dauer: ca. 2-3 Stunden

Beitrag:
Erwachsene: 8,00 Euro
Kinder: 4,00 Euro

 

Achim Konejung und Hubert vom Venn

Fr 09.03.2018
20 Uhr
2000 Jahre Eifel – Die Jubiläumsshow
Achim Konejung und Hubert vom Venn mit ihrem neuen Programm
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Die Römer kamen mit der Wasserleitung, die Preußen mit der Fichte und die Holländer mit dem Wohnwagen in die Eifel. Durch den sensationellen Fund der Rockeskyller Tonscheibe hat der in Wilzenich weltberühmte Heimatforscher Heinz Hupperrath jetzt nachgewiesen, dass die Eifel am 5. März 17 A.D. erfunden wurde.
Aus diesem Anlass plant der örtliche Fremdenverkehrsverein eine fulminante Jubiläumsshow. Doch schon bei den Vorbereitungen prallen die Welten zusammen: Historiker gegen Heimatforscher, Eifeler gegen zugereiste, Blasmusiker gegen Verschwörungstheoretiker. Und am Ende meldet sich auch noch der örtliche Vulkan.

Nach "Letzte Ausfahrt Eifel" und "Scher Dich zur Eifel" das dritte Programm des Kabarett-Duos.

Eintritt: 12,00 Euro

 

Bücher

Do 08.03.2018
19 Uhr
AUS! Gegrenzt.
Nachbarn lesen vor.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Mit Sibylle Keupen, Leiterin der Barockfabrik und Marion Moss.
Unter dem Titel "Aus! Gegrenzt. Nachbarn lesen vor." lesen von März bis September an jedem zweiten Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr bekannte Bürgerinnen und Bürger von beiden Seiten der Grenze aus ihren Lieblingsbüchern vor.
Die Vorlesereihe startete im letzten Jahr auf Gut Hebscheid unter dem Titel "Aachener Bürgerinnen und Bürger lesen aus ihrem Lieblingsbuch" und wird jetzt unter dem neuen Titel grenzübergreifend im KuKuK an der Grenze fortgeführt.

Eintritt frei, Spende erwünscht

 

Johannes Green und Michael Rämisch

So 04.03.2018
17 Uhr
Thomas Mann und der "Eigentliche"
Ein Liederabend mit von Thomas Mann ausgewählten Liedern
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Johannes Green (Bariton) und Michael Rämisch (Klavier) singen Lieder von Gustav Mahler, Felix Mendelssohn, Robert Franz, Hugo Wolf, Johannes Brahms und Franz Schubert.
Die zu den Liedern passenden Photographien von Johannes Green verbinden assoziativ Musik und Literatur.

Eintritt: 10,00 Euro

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 04.03.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

Werk von Justina Jablonska und Annette Sellerbeck

So 14.01.2018 bis So 04.03.2018
Vernissage: So 14.01.2018, 16 Uhr
"One Minutes" Justina Jablonska und Annette Sellerbeck, Belgisches Zollhaus
Im ehemaligen belgischen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren

Die beiden Künstlerinnen Justina Jablonska und Annette Sellerbeck verwandeln das ehemalige belgische Grenzhäuschen in ein gebäudeumfassendes Schattentheater. Alle Fenster sollen zu durchscheinenden Projektionsflächen werden, die die Inneninstallationen durch Lichtinszenierungen nach außen transportieren. Bei den Projektionen soll Bezug genommen werden auf die ehemalige und jetzige Grenzsituation und Grenzsituationen allgemein. Beide Künstlerinnen kommen aus diesem Grenzgebiet. Justina Jablonska arbeitet in Raeren in Belgien, Annette Sellerbeck in Deutschland in Herzogenrath.

www.annettesellerbeck.de
www.justinajablonska.de

Eintritt frei!

 

Logo Skandalfilme

Szene aus dem Film "Das Gespenst"

Szene aus dem Film "Das Gespenst"

 

Do 01.03.2018
20:30 Uhr
Skandalfilme - Kino wider die Tabus: "Das Gespenst" von 1983 von Herbert Achternbusch, 88 Min.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Bei der Suche nach einem Film aus den 80er Jahren, der ein Tabu bricht, landet man fast zwangsläufig bei der Blasphemie. Und damit auch bei Achternbusch, dem "bayrischen Bunuel". Sein Film ist ein kruder Mix aus Volkstümlichkeit und Avantgarde, irritierend, belustigend, anarchistisch, spitzzüngig und auf jeden Fall noch immer einzigartig!
Allein die schöne Folgerichtigkeit, dass ein Jesus, der vom Kreuz steigt, um einer Schwester Oberin Gefährte zu sein, dann selbstverständlich als "Ober" in der Klosterkneipe arbeitet, vergnügt doch sehr.
Das sahen viele Bayern anders. "Das Gespenst" wurde Anlass zum größten Filmskandal in der Geschichte der BRD auch unter den beiden Kirchen, die den Film durchaus verschieden bewerteten. Von Protesten, Freigabediskussionen, Zensurvorwürfen und heißlaufender Presse begleitet wurde der Film von ca. 130 000 Besuchern gesehen, einer Zahl, die er ohne dies wahrscheinlich nicht erreicht hätte.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Jeanne Ivens

Charlie Richter und seine Freunde

So 25.02.2018
16 Uhr
Aus dem Leben und der Phantasie - Lesung mit Fotos und Musik
Jeanne Ivens: Texte und Fotos; Charlie Richter und seine Freunde: Musik
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Was lässt unseren Blick einhaken? Es sind die Brüche zum Alltäglichen, zum Gewohnten. Diese Irritationen sind der Auslöser für kleine literarische Sequenzen. Mal fest in der Realität verhaftet - spielend mit Rollen und Erfahrungen, mal phantasievoll die Perspektive wechselnd oder die Freiheit der Phantasie genießend.
Die Texte und Fotografien* von Jeanne Ivens greift die Band "Charlie und seine Freunde" stimmungsvoll auf. Auch Charlie Richter - Gitarre, Roger Huppermans - Querflöte, Raymond Honnay - Violine und Jacques Pirard am Kontrabass überschreiten lustvoll musikalische Grenzen und präsentieren eine Auswahl international bekannter Songs und Komponisten.
* Die Fotos werden auf die Leinwand projiziert.

Eintritt: 6,00 Euro

 

Logo KuKuK Beats

Fr 16.02.2018
21 Uhr
KuKuK-Beats – DJ Herr Kruse
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

KuKuK-Beats diesmal mit dem DJ Herr Kruse. Das musikalische Repertoire des Herr Kruse lässt sich nicht in Kategorien beschreiben – vielleicht am besten mit "es gehört zum Überraschendsten Groovigsten, was die Szene zu bieten hat."
Herr Kruse schafft es sein Publikum auf einer Reise von "Charts trifft auf Independent", "Soul auf Minimal", "World auf Electro" in seinen Bann zu ziehen, so dass am Ende auch dem größten Tanzmuffel nur eines als Fazit bleibt: möge dieser Abend nie vergehen und tanzen, tanzen, tanzen ...

Eintritt 5,00 Euro

 

Logo Skandalfilme

Szene aus dem Film "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt"

Do 15.02.2018
20:30 Uhr
Skandalfilme - Kino wider die Tabus: "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt" von 1971 von Rosa von Praunheim, 67 Min.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Dieser Film ist schwer auszuhalten. Er skizziert schwules Gebaren in höchst lächerlicher Weise, tuntig und unglaublich 70er mäßig gestylt. Solche Koteletten hat man noch nicht gesehen! Aus Geldmangel ist der Film nachträglich beschissen synchronisiert worden und eine äußerst gelangweilte Stimme aus dem Off erklärt uns, was passiert. Das war auch schon damals fürchterlich und hat für viel Wirbel sowohl unter Heteros (die das alles fies fanden) als auch unter Schwulen (allein dieses Wort fällt 900 Mal) gesorgt. Obwohl eine WDR Produktion, wurde der Film erstmal nicht, und in Bayern sowieso auch später nicht, im Fernsehen ausgestrahlt.
Trotzdem hat die Botschaft (Schwule raus auf die Straßen!) entscheidend dazu beigetragen, dass sich Schwulen- und Lesbengruppen gebildet haben, die ihre Wahrnehmung in der Öffentlichkeit vorangetrieben haben.
Und heute ist der Streifen vor allem umwerfend komisch!

Eintritt 6 € (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 04.02.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

Logo Skandalfilme

Szene aus dem Film "Spur der Steine"

Do 01.02.2018
20:30 Uhr
Skandalfilme - Kino wider die Tabus: "Spur der Steine" von 1966 von Frank Beyer, 160 Min.
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Brigadeführer Hans Balla (Manfred Krug) umgeht die umständliche und praxisferne Planwirtschaft auf seiner maroden Großbaustelle auf seine eigene hemdsärmelige und anarchistische Weise. Damit eckt er an, ist aber gleichzeitig so erfolgreich, dass auch SED Funktionär Horrath (Eberhard Esche) nicht umhin kann, dessen Leistungen wahrzunehmen.
Dieses Schicksal teilte Regisseur Frank Beyer (selbst SED Mitglied) leider nicht. Nach inszenierten und sogar eingeübten "Arbeiterprotesten", bei denen auch Klaus Gysi als damaliger Kultusminister eine unrühmliche Rolle spielte, wurde der Film nach drei Tagen abgesetzt. Er wurde als DDR Beitrag für ein Filmfestival in Tschechien zurückgezogen. Beyer durfte keine Filme mehr für die DEFA drehen und wurde ans Theater in Dresden "strafversetzt". Zu unverblümt hatte der Regisseur den Parteiklüngel und lebensfremden Sozialismusversuch der DDR dargestellt.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Arbeit vom Atelier Kunstwelle

So 12.11.2017 bis So 28.01.2018
Vernissage: So 12.11.2017, 12 Uhr
ÜBERGÄNGE Atelier Kunstwelle – Ausstellung Deutsches Zollhaus
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Einführung: Jürgen Amberg, Wohnbereichsdirektor der Alexianer Aachen GmbH

Die Ausstellung "Übergänge" zeigt Arbeiten aus dem Atelier Kunstwelle und anderen Projekten der Alexianer Aachen GmbH. Es werden Kunstwerke aus den Bereichen Malerei, Druck und Fotografie präsentiert.
In den kreativen Projekten der Alexianer Aachen GmbH erfahren Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen eine sinnstiftende Betätigung durch die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen künstlerischen Techniken.

www.alexianer-aachen.de

Eintritt frei!

 

Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado

Do 25.01.2018
20 Uhr
KuKuK-Kino: Das Salz der Erde
Ein Film von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

In den vergangenen vier Jahrzehnten hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren der sich wandelnden Welt und ihrer Geschichte in eindrucksvollen Fotoreportagen dokumentiert. Er wurde dabei Zeuge von Kriegen, Post-Konflikt-Gesellschaften, Vertreibungen, Hungersnöten und Leid. Für Salgado stellte seine Berufung eine extreme seelische Aufgabe dar, bei der er oft nah am Rande der Verzweiflung stand.
Rettung brachte wie so oft ein neues Projekt: Die gigantische fotografische Dokumentation "Genesis". Darin widmet er sich den unberührten, paradiesischen Orten der Erde, von denen alles Leben seinen Ausgang nahm. Diese Fotografien sind eine Hommage an unseren Planeten.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Logo KuKuK Beats

 

Fr 19.01.2018
21 Uhr
KuKuK-Beats, Vitamin C mit DJ Carsten

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

die elektronische dance music party mit einem extrem tanzbaren mix aus deep house - house - dancefloor

Eintritt: 5,00 Euro

 

Logo Skandalfilme

Szene aus dem Film "Die Zeit mit Monika"

Do 18.01.2018
20:30 Uhr
Skandalfilme - Kino wider die Tabus
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

An diesem Donnerstag startet eine neue Filmreihe im KuKuK. In etwa zweiwöchigem Rhythmus, jeweils donnerstags um 20.30 Uhr werden "Skandalfilme" aus allen Jahrzehnten bis heute gezeigt. Cineastische Aufreger, die zu ihrer Zeit aus verschiedenen Gründen für Aufsehen, Diskussionen oder Verbote sorgten.
Wir starten mit dem Film von Ingmar Bergmann "Die Zeit mit Monika" von 1953. Es waren nicht nur die wenigen Nacktszenen, die damals einen Skandal auslösten, sondern wohl eher die Hauptfigur Monika (Harriet Andersson, bezaubernd!). Sie traut sich, spontan ihrem jugendlichen Freiheitsdrang nachzugeben und bekundet offen ihren Unwillen, sich der Erwachsenenwelt zu beugen. Und das alles ungewaschen und ungekämmt in wunderbarem SchwarzWeiß auf einer Schäreninsel vor Stockholm.

Eintritt: 6,00 Euro (Tagesmitgliedschaft), für KuKuK Mitglieder frei

 

Seven Days Trio

Fr 12.01.2018
20 Uhr
Seven Days Trio – Jazzkonzert
Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

Drei Freunde aus drei Ländern machen Musik – das Seven Days Trio vereint mit Taejung Kim (Gitarre), Gionata Giordina (Schlagzeug) und Moritz Schippers (Hammondorgel) drei Musiker ohne Grenzen. Seitdem sie sich in den Niederlanden kennenlernten, trafen sie immer wieder für kurze Zeit aufeinander, um Musik zu spielen, aufzunehmen und aufzuführen. Ihr Repertoire besteht aus den eigenwilligen Kompositionen der Bandmitglieder und ihrer Vorbilder und Mentoren. Moderner Jazz, poppige Formen und sphärische Klänge treffen aufeinander und bilden ein weites Spektrum an Musik – immer frisch, rau und abenteuerlich.

Eintritt frei, Spende erwünscht.

 

Plakat zur Kunstroute Weser-Göhl

 

So 07.01.2018
14 bis 17 Uhr

IG Kunstroute Weser-Göhl - Fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land: "entrée libre" immer am ersten Sonntag im Monat
Im ehemaligen belgischen und deutschen Zollhaus, Aachener Straße 261a, Raeren und Eupener Straße 420, Aachen

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen und Vaals. Die fünfzehn Kunst(h)orte im Eupener Land stehen zwischen 14 und 17 Uhr bei freiem Eintritt offen.

  1. Atelier I.S.
    Heidestraße 39
    B-4711 Walhorn
  2. KuKuK e.V. - Kunst und Kultur im Köpfchen
    Eupener Straße 420 (ehem. deutsches Zollhaus)
    D-52076 Aachen
  3. Kulturelle Begegnungsstätte Maison art Pütz
    Dieter Schlusche Rue de Hombourg 2
    B-4850 Montzen
  4. Fondation Peter P. J. Hodiamont
    Mazarinen 9
    B-4837 Baelen sur Vesdre
  5. Ramírez Máro Galerie & Institut
    Gostert 102 B-4730 Hauset-Raeren
  6. Göhltal-Museum Maxstraße 9-11
    B-4721 Kelmis-Neu-Moresnet
  7. Stichting De Kopermolen
    Von Clermontplein 11
    NL-6291 AT Vaals
  8. Atelier im "Grundhaus Aachen"
    Lütticher Str. 181
    B-52074 Aachen
  9. Klosterkapelle Garnstock
    Route d'Eupen 224
    B-4837 Baelen
  10. Atelier Prof. Wolfgang Binding
    Johannisberg 101
    B-4731 Raeren-Eynatten
  11. Galerie "vorn und oben"
    Katharinenweg 15a
    B-4701 Eupen-Kettenis
  12. Atelier und Druckwerkstatt Stephanie Binding-Püsche
    Buschbergerweg 42a
    B-4701 Kettenis
  13. Atelier Skulpturenhügel Birgitta Lancé
    Senserbachweg 210
    D-52074 Aachen-Lemiers
  14. Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen
    Rotenbergplatz 17
    B-4700 Eupen
  15. Atelier & Skulpturengarten "KRAFTWERK", Gertrude Kraft
    Kirchstraße 11a
    B-4730 Hauset

Alle Informationen erhalten Sie auf der Website:
www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!

 

>nach oben >zurück
Programm

CaféBar

Künstler KuKuK Ort
Newsletter Archiv Sponsoren
Home Kontakt Impressum Datenschutz
2000-2018 KuKuK - Kunst und Kultur im Köpfchen V.o.G./e.V, Raeren/Aachen

Mit freundlicher Unterstützung von:
Logo Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens Logo Gemeinde Raeren Logo Steuerberatungsgesellschaft Schiffers und Collegen Logo Stadt Aachen Logo Province de Liège Logo STAWAG Aachen