2019

Mi. 02.10.2019, 18.00 Uhr

Dämmerungswanderung am KuKuK

Dämmerungswanderung am KuKuK

Wir begleiten den Wald in die Nacht. Langsam gewöhnen sich unsere Sinne an die Dunkelheit. Ungesehenes, Unerhörtes, Unheimliches erwartet uns dabei. Still werden, lauschen, dem Rauschen der Bäume zuhören hat ebenso Platz wie spielen, aktiv sein und die ungewohnte Umgebung erkunden. Für alle, die schon immer mal unvergessliche Stunden im Wald
erleben wollten … .

Treffpunkt: 18.00 Uhr, KuKuK, das ehemalige deutsche Zollhaus an der Eupener Straße, 2-3 Stunden

Erwachsene 8 €, Kinder 4 €,

Anmeldung und weitere Infos unter 0171-8508321 oder
info@zobel-natur.de


2019

So. 06.10.2019 – 24.11.2019

Paul Sous – TINY BIG MESSAGES

Paul Sous – TINY BIG MESSAGES

Vernissage 06.10.2019, 12.00 Uhr
Ausstellung Deutsches und Belgisches Zollhaus

“In meiner künstlerischen Arbeit beschäftige ich mich zu einem großen Teil mit Darstellungen und Abbildungen menschlicher Lebenssituationen und -räume. Dabei interessieren mich vor allem die Stimmungen und Atmosphären, die erst beim genauen Hinsehen Aufschlüsse über unser Innerstes und auch unsere Zivilisation geben.
„Nicht wegschmeißen, da kann man noch was mit machen“. Für die Umsetzung meiner gestalterischen Ideen verwende ich Dinge und Materialien, die Geschichten mitbringen, bzw. mit denen ich Geschichten erzählen kann. Aus groß wird klein, aus klein wird groß. Damit ändert sich der gewohnte Blick und die Sicht auf die Dinge.”


Kunstroute Weser Goehl 2019

So. 06.10.2019, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Kunstroute Weser Goehl

Kunstroute Weser-Göhl –
Sechzehn Kunst(h)orte im Eupener Land

Jeden ersten Sonntag im Monat „entrée libre“

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen, Lemiers und Vaals. Nähere Infos unter:

www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!


2019

Sa. 12.10.2019, 7.00 Uhr

Waldspaziergang für Kinder und Erwachsene mit Michael Zobel

Sonnenaufgangswanderung am KuKuK

Waldspaziergang für Kinder und Erwachsene mit Michael Zobel

Früh aufstehen! Wir wandern in der Morgendämmerung vom ehemaligen deutschen Zollhaus durch den Grenzwald und erleben den Sonnenaufgang, während die Natur rings um uns erwacht. Und zum Abschluss gibt es frische Croissants und Kaffee oder Tee im Zollhaus …

Beitrag (mit Imbiss): 14 € / Kinder 6 € (Dauer: ca. 2,5 Stunden)

Nur mit Anmeldung bei Michael Zobel: info@zobel-natur.de
oder Tel.: 0171-8508321


2019

Fr. 18.10.2019, 21.00 Uhr

KuKuK-Beats – mit Todde vom „Experimentellerrand“
Visuals aus dem „Flyraum‘“

Ein energetisch und gefühlvolles Arrangement von Dancehall „Funk – Jazz & Electro – Swing und Brass“ gepaart mit Raritäten und Klassikern aus den 70er und 80er Jahren. Dazu gibt es eine raumfüllende geschmeidige Visualisierung des Raumes. Extrem tanzbar, kraftvoll und energiegeladen. „Sei der Fluss, nicht das Floß.“

Eintritt 6 €


2019

Sa. 19.10.2019, 20.00 Uhr

Zouy

ZOUY – Konzert

Zouy verbindet freie Jazz-Improvisation mit Elementen aus Hip-Hop, Neo-Soul und Elektronik in Eigenkompositionen und Arrangements des vietnamesischen Bassisten Duy Luong. Mit anspruchsvollen Solos und groovy Beats erreicht das Trio ein gemischtes Publikum und bietet das Potenzial seine Kompositionen auf verschiedene Art zu variieren, was die Musiker bei diversen Auftritten mit Features wie Gesang, Rappern und Bläsern bereits zeigen konnten.

Duy Luong – bass, composition
Jan Alexander – keys, synth, vocoder
Paul Albrecht – drums

Eintritt auf Spendenbasis

Zouy auf facebook


Konzert Impressionen. ZOUY live im KuKuK:

2019

Fr. 25.10.2019, 20.00 Uhr

Matt Walsh & Erhart Hirt Blues Duo

Matt Walsh & Erhart Hirt Blues Duo

„Ein Duo hohen Grades, das vor allem auf der deutschen Bluesbühne seinesgleichen sucht!“ (Jazzpodium)

Der Ire Matt Walsh hat seine eigene Spielweise des Blues entwickelt – mit jazziger Improvisationsfreude, emotionaler Tiefe, rhythmischen Varianten und dem Funk der Soulmusik kreiert er einen ausgesprochen vielfältigen und hochgelobten Sound. Virtuoses Mundharmonikaspiel, seelenvoller Gesang – Garanten für einen feinen Abend. Begleitet wird „der weiße Mann mit schwarzer Seele“ von Erhard Hirt, einem der bedeutendsten
zeitgenössischen Gitarristen.

Eintritt auf Spendenbasis


Kunstroute Weser Goehl Dezember 2019

Fr. 13.12.2019, 20:00 Uhr

Philippe Huguet

BLEU – BLANC – BLUES

Philippe Huguet chante …

Ein bunter französischer Abend mit bekannten Chansons und Liedern in neuem jazzigen Gewand erwartet Sie. Die Großen des französischen Chansons werden geehrt – Trénet, Aznavour, Nougaro, Brassens, Gainsbourg … und Piaf.

Wie bei seinen erfolgreichen Brel-Abenden führt der gebürtige Franzose mit Charme und Humor durch das Programm, so dass jede/r nicht nur die Musik sondern auch die Texte genießen kann.

Ein Konzert für Frankophile und für die, die es gerne werden wollen.

Eintritt: € 14,-

Reservierung: reservierung@kukukandergrenze.eu  


Kunstroute Weser Goehl Februar 2020

Fr. 07.02.2020, 20 Uhr

BASTA THEATER Rio Reiser

Das BASTA-THEATER aus Wuppertal spielt:

Die Rio Reiser – Story
Eine Theater-musikalische Revue

„Die Rio Reiser – Story“ ist kein wiederholter Aufguss von alten Scherben-Stücken, sondern ein musikalisch-szenisches Programm über das Leben und Schaffen des faszinierenden Menschen und Musikers Rio Reiser. Und natürlich werden auch 17 seiner bekanntesten Stücke live auf die Bühne gebracht. Ein Muss für alle Rio-Fans, die noch einmal eintauchen wollen in die Zeit der Revolte.

> Die Rio Reiser Story auf YouTube

Eintritt: 12 €

Reservierung unter reservierung@kukukandergrenze.eu


März 2020

So. 29.03.2020, 16.00 Uhr

Oliver Steller spricht und singt Robert Gernhardt

Oliver Steller spricht und singt Robert Gernhardthell und schnell“ 

„Der Künstler geht auf dünnem Eis. Erschafft er Kunst? Baut er nur Scheiß?“

Seine Gedichte sind leicht und humorvoll. So, wie seine Vorbilder Wilhelm Busch, Christian Morgenstern und Loriot, ist Robert Gernhardt ein messerscharfer Beobachter – und in einer Zeit, in der uns das Lachen schon mal im Halse stecken bleibt, ein gutes Gegengift. Der rote Faden der Veranstaltung ist das Leben des Autors, erzählt von Oliver Steller, „der Stimme deutscher Lyrik“ (FAZ). Von Hause aus Musiker, hat Steller auch in diesem Programm viele Gedichte vertont. Sein lyrischer Plauderton führt kurzweilig durch den Nachmittag und macht Robert Gernhardt zu einem Gesamtkunstwerk, das heiter und unterhaltsam, aber auch sehr tiefsinnig ist. Ein Vergnügen!

Eintritt:  € 19,-  *

Reservierung: reservierung@kukukandergrenze.eu

* Aufführungsrechte beim S. Fischer-Verlag, Frankfurt am Main