So. 02.06.2019 bis So. 28.07.2019

Ausstellung: Brocante ist ein Virus

Ed Hoogenboom – „Brocante ist ein Virus“ Fotoausstellung – Trödelmarkt Hauset

Vernissage Sonntag, 02.06.2019, 12.00 Uhr

Im ehemaligen deutschen Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

„Brocante ist ein Virus, der einen nicht mehr loslässt.“ Das sagte ein niederländischer Händler einem Fotografen, während dieser ein Portrait von ihm machte. Dieser Händler besucht regelmäßig Trödelmärkte in unserer Region, um neue Ware für seinen Handel einzukaufen.
Der niederländische Fotograf Ed Hoogenboom zeigt in seiner Ausstellung Fotografien über die wunderbare Welt der Trödelmärkte in Hauset. Zu sehen sind Aufnahmen von Gegenständen sowie Portaits von Händlern, Besuchern und Käufern. Die Fotos entstanden 2017 und 2018 und sind Teil einer Serie über Trödelmärkte in der Euregio. Der Trödelmarkt
in Hauset wurde Ende 2018 geschlossen. Daher ist diese Ausstellung auch ein Dokument einer vergangenen Zeit.

Eintritt frei


So. 01.07.2019 – 15.08.2019

Olivier Pé – Künstlerwerkstatt

(Freitag, 09.08.2019, 21.00 Uhr, Finissage)

Olivier Pé – Künstlerwerkstatt im Belgischen Zollhaus

Licht und Texte nutzt der Lütticher Künstler Oliver Pé für seine Arbeiten. Vom 01.07. bis 12.08.2019 hat er ein temporäres Atelier im belgischen Zollhaus am Grenzübergang Köpfchen. Er schreibt über seine Arbeit: Fruit d’incessants frottements, l’être qui embrasse la saveur, l’humble et sauvage sensualité du monde, épouse aussi l’immensité qu’il vient habiter, l’inconnue où il va se perdre.

Olivier Pé wird an den folgenden Tagen von 13.00 bis 18.00 Uhr im Belgischen Zollhaus arbeiten:
Juli: 4., 5., 6., 13., 14., 19., 20., 27., 28.
August: 2., 3., 4., 8., 9.
Weitere Tage oder Zeiten sind angedacht aber nicht fixiert.


Kunstroute Weser Goehl

So. 07.07.2019, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr


Kunstroute Weser Goehl
Kunstroute Weser Goehl

Kunstroute Weser-Göhl –
Sechzehn Kunst(h)orte im Eupener Land

Jeden ersten Sonntag im Monat „entrée libre“

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen, Lemiers und Vaals. Nähere Infos unter:

www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!


Kunstroute Weser Goehl

So. 07.07.2019, 16.00 Uhr


Café Rick – Aachens Kultmix aus Live Musik und Talk

Café Rick Open Air – Live Musik mit Rick Takvorian und seinen Gästen

Zum Einläuten der Sommerzeit kehrt das Café Rick – Aachens Kultmix aus Live Musik und Talk – wieder ins KuKuK zurück! Im Rahmen eines Freiluft-Programms samt Festival-Feeling freut sich Gastgeber Rick Takvorian mit seinen Gästen, der eingeschworenen KuKuK-Fangemeinde eine kunterbunte Vielfalt aus musikalischen Stilen und Musikergenerationen zu präsentieren! Das erste Open Air Café des Jahres lädt mit einer tollen musikalischen Farbpalette und dem einen oder anderen neuen Song von Rick und seinen Gästen ein. Es wird rhythmisch, SOULig… und – so viel verraten: es wird teuflisch gegeigt! Und sonst? Alles ist möglich, aber wie immer: es wird intim und hautnah.

Come one – come all!!!

Eintritt auf Spendenbasis


Kunstroute Weser Goehl

So. 12.07.2019, 20.00 Uhr


HAZELPARK – Ambient Dream Pop

HAZELPARK – Ambient Dream Pop + HOT AIR im Doppelpack

Gerade Live interpretieren die fünf Mitglieder das 2017 auf MOLE LISTENING PEARLS erschienene Album THE PAPERMOON neu: Die grundlegende „Ambient-Dream-Pop“ Atmosphäre des Albums wird mit neuen Facetten aus dem New-Wave der 80er oder dem Post-Rock/Shoegaze ergänzt. Schwebende Gitarren- und Synthwände werden durch den druckvollen Bass und das treibende Schlagzeugspiel geerdet. Über allem„schwebt“ die Stimme von Asu Jung….
Asu Jung: Gesang , Uwe Cujai: BASS, Oiver Greven: GITARRE, Ralf Klemmer: Schlagzeug Werner Wieczorek: Gitarre und Keys

Hot Air
Hot Air

HOT AIR – Nur heiße Luft?

Oder ist da etwa noch mehr? Sphärische Keyboards, kantige Gitarren, grollender Bass und mal schleppende, mal treibende Beats erzeugen einen heißen Luftzug mit Aromen von The Cure bis Radiohead, von Pixies bis The Smiths oder von A-HA bis Blondie. Da passt es ganz gut, dass sich die englischen Texte des Sängers Mirco gerne mal mit lebensbejahender Melancholie quer zu gängigen Hörgewohnheiten stellen. HOT AIR? Mindestens!
Kai Flügge: Keyboard, Oliver Greven: Gitarre, Uwe Cujai: Bass
Marcel Haugwitz: Schlagzeug, Mirco Mauel: Gesang

Eintritt auf Spendenbasis


Kunstroute Weser Goehl

Fr. 19.07.2019, 20.00 Uhr


nic demasow Minimal Music, Jazzrock, Neue Musik und Free Jazz

nic demasow

Minimal Music, Jazzrock, Neue Musik und Free Jazz:

Das sind die Elemente, aus denen die Musik des Darmstädter Trios nic demasow schöpft. Denise Frey (Saxophone und Elektronik), Martin Sadowski (Bass, Gitarre, Elektronik) und Nico Petry (Drums, Percussion, Elektronik) widmen sich der lebendigen Interaktion und Improvisation.

Die drei Musiker verwenden Themen und Motive persönlicher Vorbilder und entwickeln daraus eine ganz eigene Musiksprache mit Wiedererkennungswert. Auf diesem Weg finden nic demasow über diverse musikalische Stile und Spielformen immer wieder zurück zum Ursprung der Jazzmusik.

Eintritt auf Spendenbasis


Kunstroute Weser Goehl

So. 21.07.2019, von 15.00 bis 17.00 Uhr


Ich glaub, ich bin im Wald

„Ich glaub, ich bin im Wald“

Der Aachener Wald ist der größte naturnahe und grenzüberschreitende Lebensraum im Dreiländereck. Er lädt zum Entdecken, Erleben Gestalten und Erholen ein.

Mit der Gründerin der Waldpädagogik, Ute Reifferscheidt, werden Sie die Besonderheiten des Aachener Waldes kennen- lernen und einen erlebnisreichen Ausflug mit Kindern gestalten.

Beitrag: Erwachsene 7 €, Kinder 3 €

Anmeldung: ute.reifferscheidt@gmail.com


Kunstroute Weser Goehl

Sonntag, 21.07.2019, 16.00 Uhr


Kukuk-Chor

Auftritt und Choranimation des KuKuK-Chors

Seit etwa 10 Jahren gibt es diesen Chor am KuKuK und wir freuen uns ihn live und in Aktion zu erleben. Den KuKuK-Chor interessiert vor allem die Freude am Singen, zu seinem Repertoire gehören Stücke aus aller Welt. Bei Auftritten des KuKuK-Chors singt nicht nur der Chor, auch das Publikum kann mitsingen.


Kunstroute Weser Goehl

Do. 25.07.2019, 20.00 Uhr


Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl
Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl

„Dark Eden – Der Albtraum vom Erdöl“

Umwelt-Doku über Segen und Fluch fossiler Energie

Im kanadischen Fort McMurray liegt eines der größten und letzten Ölvorkommen unseres Planeten. Wie magisch zieht das
„schwarze Gold“ Menschen aus aller Welt an. Denn mit dem Ölsand lässt sich so viel Geld verdienen wie nirgend woanders. Doch der Preis ist hoch: Die aufwändige Gewinnung des Öls aus dem Teersand setzt lebensgefährliche Stoffe frei, die Natur, Tiere und Menschen vergiften. Alles andere also als ein Paradies! Ausgerechnet an diesem verlorenen Ort findet Regisseurin Jasmin Herold die große Liebe, ihren späteren Co-Regisseur Michael Beamish. Doch als Michael schwer erkrankt, sind die beiden plötzlich unmittelbar betroffen. Ihr eigener Albtraum beginnt.

docfest logo

Docfest on Tour in Anwesenheit des Regieduos Jasmin Herold und Michael Beamish.

https://www.wfilm.de/dark-eden/downloads/

Eintritt 6 €