Flohmärkte 2020

Flohmarkt

KuKuK-Flohmärkte 2020


Die nächsten Flohmarkt Termine:
So. 23. August | So. 11. Oktober


Rund um das ehemalige deutsche Zollhaus, Eupener Straße 420, Aachen

  • Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • Es werden max. 60 Stände (keine gewerblichen Stände!) zugelassen – Standgröße max. 3m!
  • Es besteht kein Anspruch auf einen Platz, wenn die Fläche voll belegt ist.
  • Die Standgebühr beträgt 15 Euro.

Beachtet die abgesperrten Bereiche! Parkplatz NUR neben dem Zollhaus, Richtung Aachen und schräg gegenüber am Parkplatz Augustiner Weg.
Bei Nutzung der Fäche Richtung Belgien als Parkplatz werden 50 Euro Parkgebühren erhoben! Dieser Privatparkplatz Richtung Belgien darf nur zum Be- und Entladen genutzt werden.

Es können Stände z. T. auf der KuKuK-Terrasse, unter dem großen Rundum-Dach des KuKuK-Gebäudes und auf dem Parkplatz Richtung Belgien errichtet werden.

Mit dem Kauf einer „Kulturwurst“ unterstützt Ihr die Kulturarbeit im KuKuK!

Flohmarktende ist um 16.00 Uhr.
Jede/r nimmt ihren/seinen gesamten Müll mit!

Alle Aufbauinfos auch als PDF: Flohmarktinfo (ca. 214 KB).

markt@kukukandergrenze.eu 


Sa. 02.05.2020 bis 02.06.2020

Zeitenwandel

Von aussen zu sehen (!) im alten belgischen Zollhaus

Kulturministerin Isabelle Weykmans zu Besuch am Köpfchen.


In Zusammenarbeit der KuKuK V.o.G. an Köpfchen und dem Atelier I.S. in Walhorn werden im alten belgischen Zollhaus noch bis zum 2. Juni Arbeiten von Inge Sauren zum Thema Zeitenwandel ausgestellt.

Inge Sauren zu ihren Werken:Seit mehreren Jahren beschäftige ich mich immer wieder gedanklich mit Themen, die mit dem Zeitenwandel zu tun haben. Altes verschwindet. Neues erscheint in einem rasanten Tempo, wird zur Realität, bevor es überhaupt richtig in unserem Bewusstsein angekommen ist. Ich denke dass wir diesen Umbruch alle spüren. Er verunsichert, bringt Hoffnung und zerstört gleichzeitig. Die Umwelt scheint einem Kollaps nah. Müllberge überfluten alles und die Kinder stehen auf.

Das Zeitalter der hochentwickelten Technologien schafft ungeahnt Möglichkeiten, die positive oder negative Einflüsse auf uns haben. Von unsichtbaren Strahlen wird unser Leben bis hin zur kleinsten Zelle durchleuchtet und ausgewertet. Orwell wurde von Herrn Google längst überrannt. Während Lebensmittel- und Wasserknappheit große Teile der Weltbevölkerung bedrohen, entsteht bei uns immer mehr der Wunsch nach Snacks, plastikverpacktem Fertigfood und zuckersüßen Softdrinks. Gretas Kinder stehen auf. Das Internet ersetzt das Wissen der Bücher und Lehrer. Lange erkämpfte Menschenrechte werden leise und beinahe unbemerkt gestrichen. Grenzen geschlossen. Geflüchtete Menschen gibt es nicht – sie werden unsichtbar gemacht.

Wir machen Wetter, können Gene beeinflussen. Wir bauen eine neue Welt – Oder doch nicht wir? „Alles so schön bunt hier!(?)“ Wir rennen, schneller, höher, besser und dann reicht schon ein Mausklick und wir erstarren wie die Eichhörnchen. „Wenn Du denkst Du denkst, dann denkst Du nur, dass Du denkst…“

Zeitenwandel

Eine Bilderreihe, die sich mit diesen oder ähnlichen Gedanken beschäftigt.
Die letzten Bilder dieser Reihe wurden übrigens im Januar, vor Beginn der weltweiten Coronakrise fertiggestellt.

Fragen werden gerne per Mail (atelier-is@skynet.be) oder telefonisch (0032 87 631690) beantwortet. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.atelier-is.be


So. 10.05.2020, 10 bis 17 Uhr

frühlingsmarkt

4. Frühlingsmarkt beim KuKuK

FÄLLT LEIDER AUS. Wegen der Corona-Pandemie finden bis auf weiteres keine öffentlichen Veranstaltungen im KuKuK statt!

Wir hoffen dafür im Herbst einen Ausweichstermin anbieten zu können. Dann wirds wohl ein Herbstmarkt werden:-)

Stauden, Gemüsepflanzen oder Setzlinge tauschen, gärtnerische Tipps in Umlauf bringen, doppelte Gartenbücher oder überzählige Töpfe verschenken – all dies ist möglich beim KuKuK-Frühlingsmarkt. Auch wer kein eigenes Grünzeug zum Tausch präsentiert, kann gegen kleine Spenden etwas vom grünen Flohmarkt davontragen. Ein informatives Rahmenprogramm macht Lust, im Einklang mit der Natur zu produzieren und zu konsumieren. Für alle privaten Gärtner und Gärtnerinnen sowie für gemeinnützige Initiativen ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldung bei: b.wichert00@web.de., 015779282794 oder d.fettweis@gmail.com, 01783213080


Kunstroute Weser Goehl

Seit So., 01.12.2019 – 26.01.2020

marco gerke Linolschnitte

Marco Gerke Linokatz – Linolschnitte

Ausstellung Deutsches Zollhaus

Der Linolschnitt, ob als Schwarz- oder Farbdruck oder auch auf collagiertem Untergrund, ist die bevorzugte Technik des Aachener Graphikers Marco Gerke. Dabei stehen sozialkritische Blätter neben solchen mit feiner oder gerne auch Holzhammer-Ironie sowie Miniaturen mit reinen Spielereien zu Form, Farbe und Linie. Dargestellt sind Menschen, Tiere, Sensationen: oftmals expressiv, bisweilen frech, nicht selten überraschend und doppelbödig.


Kunstroute Weser Goehl

So., 05.01.2020, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Kunstroute Weser Goehl

Kunstroute Weser-Göhl –
Sechzehn Kunst(h)orte im Eupener Land

Jeden ersten Sonntag im Monat „entrée libre“

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen, Lemiers und Vaals. Nähere Infos unter:

www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!


Kunstroute Weser Goehl

Fr., 17.01.2020, 21.00 Uhr

kukuktanzt

KuKuK-Beats mit DJ Herr Kruse

Herr Kruse ist Grafik-Designer und DJ — aber vor allem ein echt netter Kerl, der gerne lacht, leidenschaftlich Musik sammelt, sich für das Erdenbewusstsein engagiert und definitiv ein äußerst positiv eingestellter Mensch ist. Außer wenn es um schlechten Geschmack und allzu simple Musik geht. Erlebt mit ihm einen Abend an dem Eure Hüften nicht anders
können, als sich ständig im Rhythmus der Klänge zu schwingen und geht mit ihm auf eine Reise durch die verschiedensten Musikstile unserer Zeit – immer ungewöhnlich und tanzbar.

Eintritt: 5 €


Kunstroute Weser Goehl

Fr., 24.01.2020, 20.00 Uhr

musikerkollektiv Bento

Musikerkollektiv Bentō

Bentō ist das Musikerkollektiv rund um Harfenistin und Sängerin Nora-Elisa Kahl und den Perkussionisten und Komponisten Patrick Huss.
Nachdem die beiden 2016 in Lübeck aus einem gemeinsamen Sushi-Essen und einem tiefen Blick in die Bentō-Box heraus als Duo begannen, entwickelte sich das Projekt Ende 2018 in Hamburg mit fünf weiteren Zutaten zur Familienportion. In ihrer Musik vereinen sich moderne Klänge des Jazz mit ethnischer Musik unterschiedlicher Kulturen zu einer
imaginären Folklore. Norddeutsche Küche mit Gewürzen aus aller Welt!

Eintritt auf Spendenbasis


Kunstroute Weser Goehl

Fr. 31.01.2020, 20 Uhr

Bluesaders

“The Blues Is Still Alive” – den überzeugenden Beweis dazu liefern die Bluesaders mit ihrem aktuellen Programm.

Die 6-köpfige Bluesband aus dem Aachener Grenzland bietet ihren Zuhörern das, was echten Blues ausmacht: Emotionalität und Spielfreude in Reinkultur. Im Repertoire der Bluesaders finden sich neben den Bluesklassikern des Chicago Blues, moderne Bluesinterpretationen von Jonny Lang und Keb‘ Mo‘, eigene Stücke sowie Elemente des Jug-Band und des Country-Blues.

Die Bluesaders sind: Rob Griffith voc.,git., mandolin, steelgit., bluesharp;
Georg „Ge“ Houfer git., voc.; Walter Jenniches piano, org., voc.; Dieter Kroppenberg tenor, bariton sax; Andreas Kiesow bass; Kurt Berresheim dr., voc.

Eintritt: 10 €


Kunstroute Weser Goehl

So. 02.02.2020 – 23.02.2020

Abdul Rahimi

Abdul Rahimi – Dunya-i qadim | Alte Welt

Vernissage: Sonntag, 02.02.2020 (12.00 Uhr )

Ausstellung Deutsches Zollhaus

Abdul Rahimi (*1998) malt Erinnerungen an eine vergangene Zeit. Als Schäfer in den Bergen Südafghanistans nahm er die Natur und Landschaft dieser Region in sich auf und gibt seine Beobachtungen nun, viele Jahre später, in Acryl und Öl wieder. Die kleinteiligen, flirrenden Gemälde voller Details erzählen leise, zurückhaltend und doch eindrucksvoll von der Verbundenheit des Künstlers mit einer verlorenen Heimat.

Abdul Rahimis erste Einzelausstellung wird eröffnet mit einer Einführung von Ana Sous und Musik von Rooty Blues.


Kunstroute Weser Goehl

So. 02.02.2020, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

KunstRoute2020_logo

Kunstroute Weser-Göhl: 17 Kunst(h)orte im Eupener Land

Jeden ersten Sonntag im Monat „entrée libre“

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen, Lemiers und Vaals. Nähere Infos unter:

www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!


Kunstroute Weser Goehl

So., 02.02.2020, 17:00 Uhr

die netten koketten

Die netten Koketten

Geben Sie acht… alles andere wäre riskant!

Die zwei Koketten Charlotte Welling und Valerie Barth sehen zwar nett aus, sind aber mitunter gemeingefährlich!

Tauchen Sie ein in die spannende Welt des deutschen Chansons- ob aus Kabarett, Revue oder Tonfilm. Die Koketten zeigen, was schon in den 20ern berührte und bis heute an Aktualität nicht verloren hat.

Im Zentrum stehen tiefgründige, außergewöhnliche und nicht immer ungefährliche Frauen. Wer sich bei folgenden Themen angesprochen fühlt, sollte das Programm auf keinen Fall verpassen:

 MORD, SUFF, EIFERSUCHT, DIEBSTAHL […].

Aber keine Sorge: Auch für aufrichtige Romantiker und Glücks-Suchende ist definitiv etwas dabei!

Charlotte Welling hat in Berlin Schauspiel studiert und steht auf verschiedenen Bühnen im Rheinland. Aktuell spielt sie am Stadttheater Hagen und am Theater am Sachsenring in Köln. Neben der Bühne dreht sie für die WDR-Kindersendung “Wissen macht Ah!”.

Valerie Barth ist Pianistin und Sängerin. Aktuell studiert sie an der Musikhochschule Köln Gesangspädagogik. Dort arbeitet sie u.a. am Forschungsprojekt „Vocal Break“ für Schulen mit. Ihre Begeisterung für Friedrich Holländer teilte sie bereits 2014 beim „Podium junger Wissenschaftler“ in Berlin im Rahmen des Kurt Weill-Festes.

Eintritt: 12 €


Kunstroute Weser Goehl

Fr. 07.02.2020, 20 Uhr

BASTA THEATER Rio Reiser

Das BASTA-THEATER aus Wuppertal spielt:

Die Rio Reiser – Story
Eine Theater-musikalische Revue

„Die Rio Reiser – Story“ ist kein wiederholter Aufguss von alten Scherben-Stücken, sondern ein musikalisch-szenisches Programm über das Leben und Schaffen des faszinierenden Menschen und Musikers Rio Reiser. Und natürlich werden auch 17 seiner bekanntesten Stücke live auf die Bühne gebracht. Ein Muss für alle Rio-Fans, die noch einmal eintauchen wollen in die Zeit der Revolte.

> Die Rio Reiser Story auf YouTube

Eintritt: 12 €

Reservierung unter reservierung@kukukandergrenze.eu


Do. 20.02.2020, 20:00 Uhr

logo- kukuk kino

The Rocky Horror Picture Show

Do. 20. Februar 2020, 20:00 Uhr, Deutsches Zollhaus

Brad und Janet haben sich gerade verlobt und wollen ihren früheren Collegeprofessor besuchen, als sie wegen eines platten Reifens während eines Sturms Zuflucht in einem abgelegenen Schloss suchen müssen. Dort will der Transvestit Frank-N-Furter beim jährlichen Treffen für Besucher vom Planeten Transsylvanien gerade seine neueste Kreation, den blonden, muskelbepackten Rocky Horror, vorstellen. Im Laufe einer aufregenden Nacht verführt Frank sowohl Janet als auch Brad. Als Janet ihre neu gewonnene Lust an Sex auch mit Rocky teilt, hört der Spaß für Frank jedoch auf…

Vorsicht – dieser Film macht süchtig! Laß‘ Dich reinziehen in das Verrückteste, was Du je gesehen hast: Wer bei Frank N. Furters heißen Experimenten nicht vom Hocker fällt, kann einfach nicht von dieser Welt sein; wer bei Riff Raff und Magenta cool sitzen bleiben kann, hat auch bestimmt zu heiß gebadet.

Eintritt für KuKuK- Mitglieder frei.
Tagesmitgliedschaft 6 €.


Kunstroute Weser Goehl

Fr. 21.02.2020, 21.00 Uhr

Local Groove Collective meets KuKuK Beats

Local Groove Collective meets KuKuK Beats

Karnevalsfreitag ohne Täterä aber mit extra viel Humba!

Tanzmusik ohne jede Erinnerung mit: DJ Schorsch (Turntables), Thomas Hoffmann (Percussion/FX), Herr Kruse (Deejaying)

Special Guest: Veu aus Salvador da Bahia (Percussion)

Eintritt 8 €


Kunstroute Weser Goehl

Fr. 28.02.20.00 Uhr

Brian Palisander vereint Klänge des vergangenen Jahrhunderts mit modernen elektronischen Sounds

Brian Palisander

Die Musik von Brian Palisander vereint Klänge des vergangenen Jahrhunderts mit modernen elektronischen Sounds und kreiert einen bahnbrechenden Mix aus tanzbaren Elementen und weltraumartigen Flächen.

Das Bandkonzept besteht neben musikalischer Experimentierfreude, auch daraus die verschiedenen Charaktere der verschrobenen Sechs, welche grade im Livekontext wie Figuren aus einer anderen Welt wirken, in ästhetisch klingende Muster zu übersetzen. Das Fusion-Jazz-Debüt der Hamburger Skurrilen rund um den schweigsamen Brian Palisander.

Eintritt auf Spendenbasis


KuKuK im März 2020

( Ein PDF zum Download des KuKuK März Programms finden Sie am Ende dieser Seite)


So. 01.03.2020, 12.00 Uhr – 26.04.2020

Werke von Elke Hornke

Sonntag, 01.03.2020, 12 Uhr (Vernissage) – Sonntag 26.04.2020 (Finissage, 17 Uhr)

Wegen der Corona-Pandemie finden (vorerst bis 3. Mai)
keine öffentlichen Veranstaltungen im KuKuK statt!

„Impressionen in der Natur“, Werke von Elke Hornke

Ausstellung, Deutsches Zollhaus

Künstlerisches Gestalten war immer die Ressource der Psychotherapeutin Elke Hornke. Die Bilder und Skulpturen in Mischtechnik mit Naturmaterialien zeigen die Faszination an der Natur und ihre Sorge um die Natur. Die Künstlerin spendet ihre Werke dem „Verein KuKuK“ für die Kulturarbeit.

Alle Exponate werden bei der Finissage am Sonntag dem 26.04.2020 ab 17 Uhr von Benjamin Fleig, Galerie VOR UND OBEN meistbietend versteigert.

Marianne und Peter Reiser

Sonntag, 01.03.2020, 12.00 Uhr
Lesung und Konzert zur Vernissage:

Elke Hornke liest Gedichte zum Thema, musikalisch begleitet von Marianne und Peter Reiser am Klavier und der Gitarre.

Marianne Reiser stammt aus Rumänien. 20-jährig siedelte sie in die Bundesrepublik über und schloss ihr Studium mit Konzertexamen an der Musikhochschule Köln ab. Sie ist Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs „Palma d’oro“, Italien.
Peter Reiser, studierte Gitarre an den Musikhochschulen Köln und Detmold. Als Solist und Kammermusiker konzertiert er in unterschiedlichen Besetzungen. Er ist Dozent und Fachbereichsleiter für Zupfinstrumente an der Musikschule der Stadt Aachen.


Kunstroute Weser Goehl

So. 01.03.2020, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr

Kunstroute Weser-Göhl: 17 Kunst(h)orte im Eupener Land

Jeden ersten Sonntag im Monat „entrée libre“

Als Mitglied dieser Gemeinschaft steht der KuKuK nicht nur Kunstinteressierten kostenlos offen, sondern empfiehlt Ihnen natürlich auch den Besuch der anderen beteiligten Ausstellungsorte in Eupen, Kettenis, Raeren, Walhorn, Montzen, Baelen, Hauset, Kelmis, Aachen, Lemiers und Vaals. Nähere Infos unter:

www.kunstroute-weser-goehl.de

Eintritt frei!